Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Unglück

Verletzte bei Explosionen auf Festivalgelände

27.05.2012 | 18:01 Uhr
Verletzte bei Explosionen auf Festivalgelände
Sechs Jugendliche wurden verletzt, einige von ihnen schwerFoto: NRZ

Salching.  Mehrere Jugendliche sind bei einem Festival in Süddeutschland verletzt worden. Gleich zweimal explodierten dort Gasflaschen von Campingkochern. Eine Festivalbesucherin erlitt so schwere Brandverletzungen, dass sie in eine Spezialklinik gebracht werden musste.

Bei zwei Explosionen von Gasflaschen auf dem Festivalgelände des Pfingst-Open-Air im niederbayerischen Salching haben sich sechs Jugendliche zum Teil schwer verletzt. Zu den Unfällen am Samstag und am Sonntag war es Angaben der Polizei zufolge jeweils auf dem Zeltplatz des Geländes gekommen. Ursache war offenbar in beiden Fällen ein zu sorgloser Umgang der Jugendlichen beim Wechseln der Gaskartuschen ihrer Campingkocher.

Wie die Polizei weiter mitteilte erlitt bei der Explosion in einem Zelt am Sonntagmorgen eine 22 Jahre alte Camperin schwere Brandverletzungen und wurde in eine Spezialklinik nach München gebracht. Ein 25-Jähriger zog sich Verbrennungen an Armen und Beinen zu, die in einem örtlichen Krankenhaus behandelt wurden. Das Zelt der beiden Camper wurde durch die Explosion zerstört und drei weitere Nachbarzelte beschädigt.

Bereits am Samstag wurden vier Jugendliche beim Gaskartuschenwechsel in einem Zelt auf dem Campingplatz verletzt. Ein 18-Jähriger und ein 20-Jähriger wurden den Angaben zufolge mit schweren Brandverletzungen per Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Ein 18-jähriges und ein 19-Jähriges Mädchen wurden leicht verletzt. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Gericht hat schlechte Nachrichten für "sexy Verbrecher"
Netz-Hype
Sein Verbrecherfoto machte ihn weltbekannt: Der attraktive Kalifornier Jeremy Meeks ist nicht nur vorbestraft, sondern hat jetzt auch schmachtende Fans weltweit. Beim Gerichtstermin gab es für ihn allerdings schlechte Nachrichten - und für seine Anhänger auch.
Rettungssanitäter halten lebende Rentnerin (79) für tot
Notfall
Drei Tage lang hat eine 79-Jährige in Niedersachsen hilflos in ihrer Wohnung gelegen, dann wurde sie entdeckt - und von den Sanitätern für tot gehalten. Sie fuhren davon - nur durch Zufall entdeckte ein Polizist den Irrtum. Es gehe der Frau inzwischen "den Umständen entsprechend gut".
Ex-Schwägerin schildert Gustl Mollath als bedrohlich
Prozess
Die Prügelvorwürfe gegen Gustl Mollath verdichten sich am dritten Verhandlungstag. Die Schwägerin seiner Ex-Frau schildert ein Treffen, bei dem sie blaue Flecken und einen Bissabdruck gesehen habe - im Widerspruch zu ihrer vorherigen Aussage.
Labormitarbeiter in den USA finden vergessene Pockenviren
Pocken
Ein vergessenes Fläschen mit Pockenviren haben Mitarbeiter eines Labors in der US-Haupstadt Washington in einem Lagerraum entdeckt. Pockenerreger sind für Menschen sehr gefährlich, die Krankheit gilt seit 1979 als ausgerottet. Das Fläschchen stammt offenbar aus den 50er Jahren.
53 Leichen von gefesselten Zivilisten im Irak entdeckt
Terror
Südlich der irakischen Hauptstadt Bagdad haben Polizisten Leichen von 53 gefesselten Zivilisten gefunden. Ob die islamistische Terrorgruppe Isis für die Tat verantwortlich ist, ist noch nicht geklärt. Auch die Identität der Toten ist unbekannt.
Umfrage
Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?

Deutschland gewinnt im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Rekordweltmeister Brasilien. Wird das DFB-Team jetzt zum vierten Mal Weltmeister?