"Verbotene Liebe" präsentiert sich im neuen Gewand

Die Darsteller Miriam Lahnstein, Sebastian Schlemmer, Verena Zimmermann, Claus Thull-Emden und Nick Karry schauen sich gemeinsam die Folge 4650 an, mit der die ARD-Serie Verbotene Liebe am Freitag von der Daily Soap zur Weekly wird.
Die Darsteller Miriam Lahnstein, Sebastian Schlemmer, Verena Zimmermann, Claus Thull-Emden und Nick Karry schauen sich gemeinsam die Folge 4650 an, mit der die ARD-Serie Verbotene Liebe am Freitag von der Daily Soap zur Weekly wird.
Foto: imago
Totgesagte leben länger. Die Daily Soap „Verbotene Liebe“ läuft künftig wöchentlich – freitags um 18.50 Uhr. Auch sonst ändert sich einiges. Zum Besseren.

Essen.. Kurz vor dem 20-jährigen Jubiläum – ausgerechnet – schien das Ende nahe: Als tägliche Vorabendserie litt „Verbotene Liebe“ an Quoten-Schwindsucht. Doch weil die Soap über eine beträchtliche Fan-Gemeinde im Netz verfügt, blieb ihr der TV-Tod erspart. Klar aber war, dass „VL“ – wie Fans die Serie kürzeln – nur durch eine Notoperation gerettet werden konnte. Das Ergebnis: Ab sofort wird aus der werktäglichen 18-Uhr-Serie eine wöchentliche, die freitags um 18.50 Uhr. Natürlich bleibt sie ein kleiner Tagtraum, dennoch ändert sich einiges.

Durchaus zum Besseren. Die Geschichten werden ausführlicher erzählt. Statt 25 Minuten dauert jede Folge künftig 45 Minuten.

In Düsseldorf angesiedelte Schickimicki-Produktion sieht besser aus

Außerdem verbessert sich die Optik der in Düsseldorf angesiedelten Schickimicki-Produktion. Dreiviertel der Szenen bestehen künftig aus Außenaufnahmen, was das adelige Intrigantenstadl sichtbar aufwertet.

Die erste von zunächst 15 Folgen heißt programmatisch „Auferstanden von den Toten“. Gleich mit den ersten Bildern gibt es Drama satt: Alexa (Henrike Fehrs) hat Ansgar (Wolfram Grandezka) vergiftet. Fans der Serie werden es lieben.

Freitags, ARD, 18.50 Uhr

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE