Vampire mal ganz friedlich...

Spätestens seit der „Twilight“-Saga sind sind Vampire echt hip. Aber irgendwie auch vollkommen missverstanden. Denn auch sie holen irgendwann die Alltagssorgen ein. Wer hätte gedacht, dass Dracula ein alleinerziehender Vater mit Kontrollwahn ist? Eher nicht. Ebenso wenig, wie man vermutet hätte, dass US-Star Adam Sandler neben seinen Chaos-Komödien einen sehr familientauglichen Animationsfilm mit viel Herz produzieren würde. Ist aber so. Und zwar sehr erfolgreich. Sat.1 zeigt heute die Free-TV-Premiere „Hotel Transsilvanien“ (20.15 Uhr).

Dieser Dracula hat sich als Witwer mit seiner Tochter Mavis in ein abgelegenes Schloss zurückgezogen. Um sie herum sind nur Monster zu Gast, Werwölfe, Frankensteins Geschöpf, der Unsichtbare, die alle die Nase voll haben von Kreuzen, Silberkugeln und Knoblauch.

Obwohl Mavis demnächst ihren 118. Geburtstag und damit die Volljährigkeit feiert, versucht Dracula alles, um sie weiter vor den Gefahren der Außenwelt zu beschützen. Doch als sich plötzlich der verplante und offenbar vollkommen furchtlose Rucksack-Tourist Jonathan in die Festung verirrt, gerät der Vampir-Vater in Panik.