Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Umfrage

US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney

28.06.2012 | 08:58 Uhr
US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney
Seine Gesundheitsreform ist umstritten - als potenzieller Kämpfer gegen Außerirdische genießt US-Präsident Obama jedoch offenbar das Vertrauen vieler Bürger. In einer Umfrage hielten ihn zwei Drittel der Befragten eher für den Fall einer Alien-Invasion geeignet als Herausforderer Romney.Foto: afp

Washington.  Während der Oberste Gerichtshof der USA über die Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama urteilt, hat sich eine Umfrage mit wahrlich existenziellen Fragen befasst: Im Falle einer Alien-Invasion traut die Mehrheit der US-Bürger demnach eher Obama als dessen Herausforderer Mitt Romney.

US-Präsident Barack Obama ist nach Auffassung von zwei Dritteln seiner Landsleute besser in der Lage als sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney, mit einer Invasion unbekannter Wesen aus dem Weltall fertigzuwerden. Bei einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des National Geographic Channels unter 1114 US-Bürgern hielten 65 Prozent Obama für den besseren Kämpfer gegen Aliens. 36 Prozent waren von der Existenz unbekannter Flugobjekte (UFOs) überzeugt. 20 Prozent gaben an, ein Bekannter hätte schon einmal so ein UFO gesehen, elf Prozent wollen es sogar selbst gesichtet haben.

Der Spartenkanal hatte die Umfrage passend zu einer neuen Dokumentarserie über "Die Jagd nach UFOs" in Auftrag gegeben. In der Serie berichten Einwohner über ihre Begegnungen mit mysteriösen Flugobjekten. Sie wird am Freitag erstmals ausgestrahlt. (afp)


Kommentare
28.06.2012
15:28
US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney
von Ismet | #5

Wenn man die etwas über 1000 Amerikaner, die befragt wurden, als Maßstab für das ganze Land nimmt, dann gute Nacht.
Aber auch die Tausend spiegeln genau das wieder, was wir längst wussten, aber es nicht glaubten.
Selbst ein George W. Bush hat mal folgenden Satz gesagt als in Colombine ein Amoklauf standfand:
"wenn die anderen Schülerinnen und Schüler bewaffnet gewesen wären, dann wären die beiden Schützen nie soweit gekommen!"
Der hier gefällt mir noch besser:
"der überweigende Anteil unserer Importe kommt aus dem Ausland"
Wenn der Präsident schon "Stroh Doof" ist, was soll man vom Rest der Nation erwarten?
In diesem Sinne...

28.06.2012
11:49
US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney
von Imaz | #4

Das ist doch normal in einem Land in dem fast 40 Millionen Analphabeten leben,
die weder einen einfachen Satz lesen, schreiben oder deuten können.
Zudem leidet die ganze Nation an kollektivem Verfolgungswahn.
Bei denen sind Aliens Realität.

28.06.2012
10:29
US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney
von rudizehner | #3


Obama kämft doch schon heute erfolgreich gegen Aliens. In Afghanistan, im Irak, demnächst im Iran. Besonders gerne läßt er zivilile Aliens dezimieren.

Und in Guantanamo werden unter Obama trotz seines Versprechens, den Folterkeller zu schließen, bis heute Aliens mit Waterboarding o.ä. -befragt-.

Ein Mann des Friedens........ inkusive Nobelpreis für selbigen.........

(Ironie aus)

1 Antwort
@rudizehner
von holmark | #3-1

Danke für den Kommentar. Ich hätte es ähnlich geschrieben...

28.06.2012
09:46
US-Bürger halten Obama für besseren Kämpfer gegen Aliens als Romney
von ultron | #2

Ist doch nur logisch. Wer an die Existenz von außerirdischen Besuchern glaubt, hält natürlich auch einen "Men in Black" für den richtigen Kämpfer gegen böse Aliens.
Einfach köstlich, diese Amis... ;-)

28.06.2012
09:36
gegen Aliens ..
von KFR001 | #1

...übrigens geltend in den USA alle Einwanderer, Besucher, Touristen, Menschen ohne US-Staats-Bürgerschaft oder ohne nativen Geburts-Status als "Aliens" .

Aus dem Ressort
Kanadier wegen Datendiebstahls mit "Heartbleed" festgenommen
Sicherheit
Im Zusammenhang mit der "Heartbleed"-Sicherheitslücke im Internet ist es in Kanada zu einer Festnahme gekommen. In der Provinz Ontario wurde ein Student in Gewahrsam genommen, der die Sicherheitslücke in der Software OpenSSL ausgenutzt haben soll - um an Sozialversicherungsnummern zu kommen.
Anzeigen wegen Vergewaltigung haben immer seltener Erfolg
Justiz
Eine Vergewaltigung anzuzeigen, kostet viele Frauen ohnehin schon viel Überwindung. Eine neue Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen könnte ihnen die Entscheidung jetzt noch schwerer machen. Sie zeigt, dass die Aussichten auf eine Verurteilung stark gesunken sind.
Wieso sind Eier mal braun, mal weiß? 15 Fakten rund ums Ei
Ostern
Beim Osterfrühstück steht ein kleines, ovales Etwas im Mittelpunkt: Das Ei. Gerade zu dieser Zeit stellen sich Viele Fragen wie: Woran erkenne ich, dass mein Ei aus ökologischer Erzeugung kommt? Wie lange muss das perfekte Ei kochen? Und mit welchen Farben färbe ich zu Ostern eigentlich gut?
Fährunglück in Südkorea - kaum Hoffnung für 300 Vermisste
Unglück
Die Passagiere hörten einen lauten Schlag — dann ging offenbar alles ganz schnell. Eine Fähre mit 460 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der von Südkorea gesunken. Der größte Teil der Passagiere sind Schüler einer Schule bei Seoul. Rund 300 Passagiere werden vermisst. Hoffnung gibt es kaum.
Was Patienten bei Verdacht auf Behandlungsfehler tun können
Gesundheit
Für ein fatales Versehen nach einer Schönheits-OP müssen jetzt eine Mainzer Klinik, ein Arzt und eine Medizinstudentin haften. Wenn Patienten glauben, ihr Arzt habe einen Fehler gemacht, sollten sie wissen, wie sie sich wehren können. Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Fotos und Videos
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion