Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Recht

Unfall während der Zigarettenpause ist nicht versichert

08.02.2013 | 12:04 Uhr
Unfall während der Zigarettenpause ist nicht versichert
Bei der nächsten Fluppe am Arbeitsplatz ganz besonders aufpassen: Unfälle auf dem Weg zur und bei der nächsten Zigarettenpause sind nicht versichert.Foto: WAZ-Fotopool

Berlin.  Vorsicht beim nächsten Mal "Frischluft schnappen": Wer sich bei der nächsten Zigarettenpause verletzt oder einen Unfall baut, ist nicht versichert. Das gilt auch, wenn der Weg zur Kippe häufiger als nur zum Rauchen benutzt wird. Und laut Richterspruch ist Rauchen im Übrigen auch nicht mit Essen und Trinken vergleichbar.

Arbeitnehmer, die für die Zigarettenpause den Arbeitsplatz verlassen und auf dem Rückweg verunglücken, sind nicht unfallversichert. Denn das Rauchen sei eine "persönliche Angelegenheit ohne sachlichen Bezug zur Berufstätigkeit", stellte das Sozialgericht Berlin klar (Aktenzeichen: S 68 U 577/12).

Damit wiesen die Richter die Klage einer Pflegehelferin gegen die Berufsgenossenschaft ab. Die in einem Seniorenheim angestellte Klägerin hatte ihren Arbeitsplatz verlassen, um vor der Tür eine Zigarette zu rauchen. Auf dem Rückweg stürzte sie und brach sich den Arm . Die Klägerin meinte, dass es sich um einen Arbeitsunfall handelte. Denn den Weg durch die Eingangshalle lege sie täglich mehrmals bei allen möglichen Gelegenheiten zurück. Dass sie in diesem Fall von einer Zigarettenpause zurückgekommen sei, dürfe keine Rolle spielen.

Rauchen nicht mit Nahrungsaufnahme vergleichbar

Die Richter begründeten ihr Urteil damit, dass es die freie Entscheidung der Klägerin gewesen sei, ob sie zum Rauchen gehe oder nicht. Ein Bezug zur beruflichen Tätigkeit bestehe nicht. Das Rauchen sei insbesondere nicht mit der Nahrungsaufnahme vergleichbar.

Essen und Trinken seien unter anderem notwendig, um die Arbeitskraft aufrechtzuerhalten. Beim Rauchen handele es sich hingegen um den Konsum eines Genussmittels. Deshalb sei zwar der Weg zur Kantine versichert, nicht aber der Weg zur Raucherpause. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (dapd)

Kommentare
12.02.2013
17:56
Unfall während der Zigarettenpause ist nicht versichert
von Pucky2 | #8

Also das Urteil ist ja wohl logisch, wer hat die Frau nur beraten, zu klagen?

Eine Raucherpause ist Privatvergnügen, warum sollte das die Unfallvers....
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei geht von sechs Toten bei Großbrand in Bayern aus
Brand
Beim Großbrand eines Hotels in Bayern sind am Samstag vermutlich sechs Menschen gestorben. Das Feuer überraschte die Gäste mitten in der Nacht.
Drogenkrieg: Über 40 Tote bei schweren Kämpfen in Mexiko
Angriff
Bei einer Schießerei zwischen mexikanischen Polizisten und mutmaßlichen Bandenmitgliedern starben Dutzende Menschen. Die Bande war schwer bewaffnet.
Vierlinge von 65-jähriger Berlinerin auf die Welt gekommen
Schwangerschaft
Die umstrittene Schwangerschaft der 65 Jahre alten Annegret R. machte Schlagzeilen. Nun sind ihre Vierlinge laut einem Bericht auf die Welt gekommen.
Tugces Tod - Arzt spricht von Fehlern bei der Notversorgung
Tugce-Prozess
Was geschah in der Nacht des tödlichen Schlages gegen Tugce? Das Landgericht hört wieder Zeugen. Eine Überraschung gab es schon, bevor sie aussagten.
Blackbox im Pkw - Versicherer wollen Autofahrer überwachen
Telematik-Tarife
Wer umsichtig fährt, spart: Deutschlands größter Autoversicherer Huk-Coburg erprobt Telematik-Tarife, die umsichtige Fahrer belohnen sollen.
article
7584845
Unfall während der Zigarettenpause ist nicht versichert
Unfall während der Zigarettenpause ist nicht versichert
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/unfall-waehrend-der-zigarettenpause-ist-nicht-versichert-id7584845.html
2013-02-08 12:04
Rauchen, Kippe, Zigarette, Zigarettenpause, Arbeitsplatz, Pause, Unfall, Versicherung, Eis, Glätte
Panorama