Unfall bei Flugshow: Fallschirmspringer fängt Kollegen auf

Die Red-Devil-Fallschirmspringer bestehen derzeit aus zwölf Militärangehörigen. (Symbolbild)
Die Red-Devil-Fallschirmspringer bestehen derzeit aus zwölf Militärangehörigen. (Symbolbild)
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Fallschirm eines Showspringers öffnete sich nicht. Wie durch ein Wunder konnte ein Kollege seinen Kameraden in der Luft auffangen.

London.. Ein Fallschirmspringer der britischen Armee hat einen Kollegen bei einer Flugshow in der Luft aufgefangen und ihm damit wohl das Leben gerettet. Bei der Whitehaven Airshow in der nordwestenglischen Grafschaft Cumbria öffnete sich der Fallschirm eines Showspringers nicht richtig. Bilder in Sozialen Netzwerken zeigten, wie er gemeinsam mit einem Kollegen absank und im Wasser landete. Ein Armeesprecher bestätigte am Samstag den Vorfall vom Vortag. Es werde nun untersucht, wie es dazu habe kommen können.

"Wir können bestätigen, dass die Red-Devil-Fallschirmspringer gesund und munter sind", hieß es auf der Facebook-Seite des Events. Ein Teammitglied habe seinen Kameraden aufgefangen, es sei das erste Versagen eines Fallschirms seit 25 Jahren gewesen. Die Red Devils bestehen derzeit aus zwölf Militärangehörigen. Sie müssen mindestens drei Jahre Erfahrung haben und treten ihrer Webseite zufolge mehr als 60-mal im Jahr auf. (dpa)