Unfälle an Flüssen und Seen

33,9 Prozent der Kinder und Jugendlichen können laut einer Statistik der DLRG nur schlecht oder gar nicht schwimmen.


Die meisten tödlichen Badeunfälle in Deutschland hat es 2014 an Flüssen, Seen und Teichen gegeben.


Die meisten Todesfälle durch Ertrinken sind in Bayern (79), Baden-Württemberg (52) und Nordrhein-Westfalen (49) gezählt worden.