Und so geht’s

Die Nudeln, das können nach Aussage von Angelika Wittkötter auch gerne Vollkornprodukte sein, nach Vorschrift kochen, abgießen und eventuell noch nachsalzen, ein Stück Butter zugeben, damit sie nicht zusammenkleben. Den Porree waschen, in Ringe schneiden, mit wenig Wasser unter Umrühren kurz erhitzen, auf keinen Fall zu lange kochen! Den gekochten Schinken klein schneiden, dann die Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne hellbraun rösten.

Die Nudeln in eine große Schüssel geben, darauf den bissfesten Porree schütten, als nächste Schicht die Schinkenwürfel darüber häufen. Darüber wird die gebräunte Butter gegossen, den Abschluss bilden die sehr dekorativen Pinienkerne.