Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Panorama

Unbeständiges Wetter mit kalten Nächten

19.09.2012 | 12:46 Uhr
Foto: /dapd/Norbert Millauer

Herbstliches Wetter sorgt in den kommenden Tagen für kalte Nächte. Vor allem im Norden muss mit Schauern gerechnet werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte.

Offenbach (dapd). Herbstliches Wetter sorgt in den kommenden Tagen für kalte Nächte. Vor allem im Norden muss mit Schauern gerechnet werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte.

Am Donnerstag ist es im Süden und im Osten heiter bis wolkig und trocken. Im Norden und Nordwesten kommt es bei wechselnder Bewölkung zu Schauern und in Küstennähe auch zu einzelnen Gewittern. Die Höchsttemperatur erreicht 14 Grad im Nordwesten sowie am Alpenrand und bis zu 18 Grad am Oberrhein.

In der Nacht zum Freitag erwarten die Meteorologen im Norden Regen oder Schauer. Im Süden ist es teils wolkig, teils klar. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen zehn Grad an den Küsten und einem Grad im Alpenvorland. Es muss mit leichtem Bodenfrost gerechnet werden.

Am Freitag kommt es besonders im Norden zu schauerartigen Regenfällen, die zunehmend auch die mittleren Landesteile erfassen. Örtlich können sich auch kurze Gewitter entwickeln. Im Süden bleibt es dagegen noch meist freundlich und trocken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 13 und 18 Grad, am Oberrhein örtlich bei 20 Grad.

Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und gebietsweise fällt schauerartiger oder gewittriger Regen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 13 und 18 Grad.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

 
Aus dem Ressort
Empörung über Selfies vor der Gaskammer in Auschwitz
Holocaust
Statt Holocaust-Opfern zu gedenken, nutzen viele vor allem junge Menschen Besuche in ehemaligen Todeslagern um sich selbst darzustellen - Kussmund vor der Gaskammer, Schlafzimmerblick unter dem Lagertor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei": Selfies an Orten des Schreckens sind ein trauriger Trend.
Britney Spears trennt sich von Freund David Lucado
Trennung
Sängerin Britney Spears hat sich nach rund einem Jahr Beziehung von ihrem Freund David Lucado getrennt. Das bestätigte nun ihr Sprecher am Donnerstag. Auch die Musikerin selber veröffentlichte ihr Liebesaus auf der Internetplattform Twitter. Spears und Lucado waren im Frühjahr 2013 zusammengekommen.
"Wort zum Sonntag"-Pfarrer übergießt sich mit Eiswasser
Ice Bucket Challenge
Die Ice Bucket Challenge erreicht das "Wort zum Sonntag". Der Essener Pfarrer Gereon Alter wird sich in der Sendung am Samstagabend Eiswasser über den Kopf gießen und damit auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam machen. "Ich finde die Idee klasse", sagte er.
"Bang Boom Bang" - der Ruhrpott-Kultfilm feiert Geburtstag
Kultfilm
15 Jahre ist es her, das die Ruhrgebietskomödie „Bang Boom Bang“ auf den Kinoleinwänden gezeigt wurde. Als Kleinganove „Schlucke“ ist Martin Semmelrogge bei vielen Fans unvergessen. An die Dreharbeiten erinnert sich der Schauspieler, als ob es gestern gewesen wäre.
Schäuble privat - über Loom Bands und Urlaubs-Selfies
Politiker-Interview
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat in einem Interview mit einer Frauenzeitschrift aus seinem Privatleben geplaudert. Über seine Familie, darüber, von wem er etwas lernen kann, über bunte die bunten Loom Bands, Urlaubs-Selfies und Menschen, die er nicht mag.