Ulrich Meyers „Akte“ bei Sat.1 wird 20

München..  Der alte Meister trifft junges Entertainment: Die Entertainer Joko Winterscheidt (35) und Klaas Heufer-Umlauf (31) werden am Dienstag (6. Januar, 22.30 Uhr) Ulrich Meyer (59) zum 20. Geburtstag seines Sat.1-Magazins „Akte“ hochleben lassen und den routinierten Meyer mit ein paar Überraschungen konfrontieren. Die Sendung, die am 4. Januar 1994 zum ersten Mal zu sehen war, gehört zu den wenigen Bestandteilen im Sat.1-Programm, die nicht ausgetauscht wurden – und das, obwohl das Magazin zur Information gehört, die es bei einem Unterhaltungssender traditionell schwer hat.

Im Sommer kommt Ausgabe 1000

Wenn es nach Meyer geht, ist trotz starker Konkurrenz, gerade im Netz, noch lange nicht Schluss mit dem Recherche-Format. Meyer hat die Herausforderung durch Ratgeber-Seiten im Internet aufgenommen und darauf reagiert: „Wir sagen nicht mehr ,Reporter decken auf’, sondern ,Reporter kämpfen für Sie’. Das haben wir uns seit 2008 vor allem anderen auf die Fahne geschrieben. Und dieser Kampf verlangt journalistische Ressourcen, die so im Netz nicht möglich sind. Deswegen muss es Fernsehsendungen wie unsere geben.“

Zu den Höhepunkten der „Akte“ gehörte die Aufdeckung eines Kokain-Skandals im Bundestag. „Dies war damals ein reiner Zufallstreffer“, sagt Meyer bescheiden.

Der Moderator steuert in diesem Jahr auf zwei weitere Jubiläen zu. „Im Sommer 2015 ist die 1000. Ausgabe zu sehen“, kündigt er an. Obendrein wird der Kölner 60.