Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Niederlande

Türkei erzürnt über türkisches Kind bei Lesben-Pflegeeltern

19.03.2013 | 07:02 Uhr
Türkei erzürnt über türkisches Kind bei Lesben-Pflegeeltern
Ein Jugendamt in den Niederlanden holte den türkischen Jungen aus seiner Familie. Seitdem kümmert sich ein lesbisches Paar um Yunus. Das führte zu Protesten und diplomatischen Spannungen. Foto: Archiv/WAZ

Den Haag.   Ein neunjähriger türkischer Junge sorgt für einen diplomatischen Streit zwischen der Türkei und den Niederlanden. Das Kind ist in den Niederlanden bei lesbischen Pflegeeltern unterbracht. Nun zieht der Streit politische Kreise und wird immer hitziger. Facebook nimmt türkische Hass-Tiraden vom Netz.

Der niederländisch-türkische Streit um ein türkisch-stämmiges Pflegekind, das bei zwei lesbischen niederländischen Frauen untergebracht ist, zieht nun auch politische Kreise. Außerdem überschattet er den für kommenden Donnerstag anstehenden offiziellen Staatsbesuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Holland völlig. Sowohl in der Türkei als auch in den Niederlanden werden hitzige Debatten über den neunjährigen Buben Yunus, der seit acht Jahren von den beiden lesbischen Pflegeltern erzogen wird, geführt. So hitzig und teilweise so beleidigend, dass das Facebook-Management nun eine türkische Website vom Internet verbannte auf der unzählige anti-niederländische Hasstiraden zu lesen waren und auf der zur Entführung des Pflegekindes aufgerufen worden war.

,,Ein Land, das sich so verhält wie derzeit die Türkei im Fall Yunus, hat in der EU nichts zu suchen,‘‘ wettert der liberale Abgeordnete Hans van Baalen. Van Baalen, der auch Vorsitzender der Liberalen Internationalen und Mitglied des Europäischen Parlaments ist, fordert: ,,Alle Verhandlungen mit der Türkei über einen möglichen EU-Betritt müssen sofort gestoppt werden. Ich werde in EU-Parlament einen entsprechenden Antrag einbringen und auch den Fall Yunus zur Sprache bringen.‘‘ Den türkischen Premier Erdogan bezeichnet van Baalen als ,,nicht gemäßigten Muslim. Erdogan ist kein Demokrat.‘‘ Noch weiter geht der Islamkritiker und Rechtspopulist Geert Wilders. Er fordert den niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte auf: ,,Laden Sie Erdogan aus. Er ist in den Niederlanden nicht willkommen.‘‘ Erdogan kommt auf Einladung von Rutte in die Niederlande.

Streit über Pflegekind überschattet Erdogan-Staatsbesuch in den Niederlanden

Der seit Tagen tobende türkisch-niederländische Streit um das Pflegekind Yunus wird vor allem auch in den Medien und den sozialen Medien wie Facebook und Twitter ausgetragen. Auf Facebook riefen Türken und Marokkaner gemeinsam zu einer Demonstration für den kommenden Donnerstag in Rotterdam auf, wenn der Premier Erdogan in den Niederlanden sein und Rotterdam besuchen wird. Auf der Facebook-Site waren aber so viele anti-niederländische Hass-Mails zu lesen, dass Facebook sie vom Netz nahm. Sprüche wie: ,,Tod allen Ungläubigen. Sie foltern unsere Kinder,‘‘ waren auf der Facebook-Seite zu lesen.

Der türkische TV-Sender ATV berichtete über den Fall Yunus als sei dieser von der niederländischen Polizei entführt worden: ,,Polizisten dringen in dein Haus ein. Sie reißen dir dein Kind aus deinen Armen. Später erfährst du, dass es misshandelt und vergewaltigt worden ist, dass man es drogensüchtig gemacht hat, dass es gefoltert wurde.‘‘  Der populäre türkische TV-Sender ATV wird vom Schwiegersohn des türkischen Premiers Erdogan betrieben. ATV startete eine Kampagne. Tenor: ,,Stoppt den Kindermissbrauch Holland.‘‘

Yunus wurden wegen Misshandlung aus türkischer Familie genommen

Die Wahrheit freilich sieht anders aus. Denn der heute neunjährige Yunus wurde im Alter von vier Monaten mit einem Armbruch und mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus in Den Haag eingeliefert. Das Krankenhaus schaltete daraufhin damals das Jugendschutzamt ein. Nachdem sich die Jugendschützer intensiv mit dem Fall Yunus beschäftigt hatten, beantragten sie, dass den leiblichen aus der Türkei stammenden Eltern das Sorgerecht für ihren Sohn entzogen werden müsse. Ein unabhängiges Gericht gab diesem Antrag statt. Yunus kam im Alter von vier Monaten zu den lesbischen niederländischen Pflegeeltern. Er war als Baby von seinen leiblichen Eltern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schwer misshandelt worden. Nun vor dem Staatsbesuchs von Premier Erdogan in Holland trat seine biologische Mutter im türkischen TV auf. Sie bat Erdogan um Hilfe. Sie will ihren leiblichen Sohn Yunus zurückhaben. Sie kritisierte, dass er von zwei lesbischen Frauen erzogen wird, die auch noch Christen sind. Das sei völlig unakzeptabel.

Das meint auch der türkische Vize-Premier Bekir Bozdag, der in der Regierung in Ankara für die im Ausland lebenden Türken zuständig ist. Er will den Fall Yunus nun vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg bringen.
Das Haager Jugendschutzamt erklärt dazu: ,,Wir haben die Pflegeeltern für Yunus sorgfältig ausgesucht. Wir hätten Yunus auch gerne bei einer türkischen Pflegefamilie untergebracht. Aber wir fanden keine.‘‘  Die in den Niederlanden lebenden türkischen Familien würden so gut wie nie Pflegekinder bei sich aufnehmen.

Die beiden lesbischen Frauen und Yunus sind an einem geheimen Ort in den Niederlanden untergetaucht, weil sie bedroht werden. Sie fürchten um ihr Leben und erhalten Personenschutz von der niederländischen Polizei.

Helmut Hetzel

Kommentare
14.05.2013
21:04
,Tod allen Ungläubigen. Sie foltern unsere Kinder‘‘
von Max_Freibier | #24

Man hat manchmal das Gefühl, wir haben uns eine Zeitbombe in die BRD geholt. Die beiden lesbischen Frauen und Yunus sind an einem geheimen Ort in den...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Alptransit im Gotthard-Tunnel
Bildgalerie
Gotthard
Die Tunnelbauer am Gotthard
Bildgalerie
Hochtief
Erpresser-Prozess in Hagen
Bildgalerie
Gericht
Protest gegen Milchpreisverfall
Bildgalerie
Landwirtschaft
article
7740212
Türkei erzürnt über türkisches Kind bei Lesben-Pflegeeltern
Türkei erzürnt über türkisches Kind bei Lesben-Pflegeeltern
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/tuerkei-erzuernt-ueber-tuerkisches-kind-bei-lesben-pflegeeltern-id7740212.html
2013-03-19 07:02
Pflegeeltern,Homo-Ehe,Niederlande,Türkei,Erdogan
Panorama