Tür war zu: Mann mit Arm im Briefkastenschlitz gefangen

Der Schlüssel steckte innen, der Bewohner stand draußen. Der Versuch, durch den Briefkastenschlitz die Tür zu öffen, scheiterte kläglich.
Der Schlüssel steckte innen, der Bewohner stand draußen. Der Versuch, durch den Briefkastenschlitz die Tür zu öffen, scheiterte kläglich.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Erst ausgesperrt, dann auch gefangen. Ein 19-Jähriger ist kläglich dabei gescheitert, sich Geld für den Schlüsseldienst zu sparen.

Parchim..  Ein ausgesperrter Mann in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in eine so missliche Lage gebracht, dass die Feuerwehr anrücken musste. Der 19-Jährige aus Parchim versuchte nach Polizeiangaben in der Nacht zum Mittwoch, durch den Briefkastenschlitz an den innen steckenden Türschlüssel zu gelangen.

Nicht nur, dass er damit keinen Erfolg hatte. Nach mehreren Versuchen steckte der Mann mit seinem Arm auch noch derart fest, dass er sich auch nach Stunden noch nicht wieder befreit hatteErst der alarmierten Feuerwehr gelang es schließlich, den eingeklemmten Mieter unverletzt zu befreien, berichtete die Polizei. (dpa)