Trecker-Willi nach 3800 Kilometern am Nordkap angekommen

Trecker-Willi hat es geschafft: Knapp acht Wochen nach dem Start in Südniedersachsen ist der 79-jährige Rentner Winfried Langner mit seinem Traktor-Gespann am Nordkap angekommen.

Lauenförde.. Trecker und Fahrer hätten die rund 3800 Kilometer lange Reise gut überstanden, sagte Langners Tochter Sabine Langner-Uslu am Freitag. Ihr Vater habe die Nacht am Nordkap in seinem kleinen Wohnwagen verbracht. Die "Neue Westfälische" berichtete, Trecker-Willi sei am Donnerstag im dichten Nebel an nördlichsten Punkt Europas angekommen.

Am Nordkap entrollte Langner, der vom Rentner Günther Ingwersen aus Husum (Schleswig-Holstein) begleitet wird, die Fahne seiner Heimatgemeinde Lauenförde (Kreis Holzminden) für ein Erinnerungsfoto.

Trecker-Willi wurde bundesweit bekannt, weil er schon viele Trecker-Fernreisen unternommen hat. Sein grüner Traktor Robert - ein Deutz vom Typ D15 mit 15 Pferdestärken - zieht einen kleinen Wohnwagen mit sich.

Mit maximal Tempo 18 war Trecker-Willi schon in der Schweiz, in Österreich und in Spanien. Voraussichtlich im September will Langner wieder in seinem Heimatort eintreffen. Dort soll ihm ein großer Empfang bereitet werden.