Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Campino

Toten-Hosen-Sänger Campino geht Weihnachten gern in die Kirche

19.12.2012 | 14:20 Uhr
Toten-Hosen-Sänger Campino geht Weihnachten gern in die Kirche
Wegen der laufenden "Der Krach der Republik"-Tour ist Sänger Campino dieses Jahr nicht in Weihnachtsstimmung. Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool

Halle.  Der Sänger der Punkrock-Band Die Toten Hosen, Campino, geht Weihnachten gerne in die Kirche. Dieses Jahr muss die Feier wegen der laufenden "Der Krach der Republik"-Tour jedoch ausfallen. Statt in die Kirche, geht es für Campino ins Hotelbett.

Campino, Sänger der Punkrock-Band Die Toten Hosen , lässt sich an den Feiertagen gern in der Kirche in weihnachtliche Stimmung bringen. Dem Radiosender MDR Jump sagte der 50-Jährige: "Ich habe nichts gegen die Kirche. Ich lasse das immer offen, aber manchmal zieht es mich direkt dahin, einfach weil ich die Stimmung dort gerne mag."

Weihnachten nur alle zwei Jahre

In diesem Jahr allerdings sei er wegen der laufenden "Der Krach der Republik"-Tour nicht in Weihnachtsstimmung: "Es geht mir eigentlich nur darum, auszuruhen, und da lege ich mich in ein Hotel ins Bett. Also ich komme auch ganz gut damit aus, nur alle zwei Jahre Weihnachten zu feiern." Am 22. Dezember spielen die Toten Hosen in Wien, am 26. und 27. Dezember in Dortmund, danach in Berlin. (dpa)



Kommentare
20.12.2012
08:53
Ein guter....
von hamicha | #2

Grund daraus eine Meldung zu machen.
Und was ist mit dem Papst ?? Aber der muß ja.......

19.12.2012
14:40
Toten-Hosen-Sänger Campino geht Weihnachten gern in die Kirche
von johnlord | #1

Passt halt zun nem "Punk" und seiner gut_menschlichen Heuchler-Anhängerschaft

1 Antwort
Toten-Hosen-Sänger Campino geht Weihnachten gern in die Kirche
von holger_thies | #1-1

Mittiger hätten Sie den Nagel nicht auf den Kopf treffen können. Ein guter Grund mehr, des Heuchlers Musik zu meiden.

Aus dem Ressort
Todesschütze von Ferguson würde nicht anders handeln
USA
In der US-Kleinstadt Ferguson herrscht Ausnahmezustand, seitdem ein weißer Polizisten einen schwarzen Jungen erschoss. Wieder einmal stellt sich die Frage: Werden die USA die Spannungen zwischen Schwarzen und Weißen jemals überwinden? Unterdessen erklärte der Polizist, er würde wieder so handeln.
Polizei Tobago setzt nach Tod des Rentnerpaares Prämie aus
Gewalt
Eine Prämie von umgerechnet rund 12.700 Euro hat die Polizei ausgesetzt, um so im Fall des gewaltsamen Todes eines Rentnerpaares aus Hessen an Informationen zu kommen. Die Leichen waren nach Angaben der örtlichen Medien mit schweren Schnittverletzungen im Süden der Insel entdeckt worden.
WhatsApp-Update macht noch mehr Lese-Daten sichtbar
WhatsApp
Kaum hat sich der Ärger um die beiden blauen Häkchen gelegt, könnte WhatsApp für neuen Unmut bei seinen Nutzern sorgen. Eine versteckte Funktion gibt Usern nun detailliert Auskunft über das Leseverhalten des Empfängers. Sie zeigt nicht nur ob eine Nachricht gelesen wurde - sondern auch wann.
Klavier aus "Casablanca" für 3,4 Millionen versteigert
Auktion
In dem Filmklassiker von 1942 spielte Dooley Wilson an dem kleinen Klavier "As Time Goes By". Jetzt wurde das Piano aus "Casablanca" für 3,4 Millionen Dollar im Auktionshaus Bonhams versteigert. Es ist eines von zwei Klavieren, die in dem Film benutzt wurden.
Jeder dritte Deutsche fühlt sich permanent im Stress
Stress
Eile, Zeitdruck, Stress - für fast drei von zehn Deutschen ist das nichts unbekanntes. Eine repräsentative Studie der GfK fand dies heraus. Bei vier von zehn Deutschen steigt die Belastung zudem immer noch weiter an. Doch nicht alle Befragten sehen den Stress als negativen Zustand an.
Umfrage
Ernährungsberater sagen, im Schulessen sei zu viel Fleisch. Stimmt das?
 
Fotos und Videos