Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Panorama

Tödlicher Unfall bei Fotojagd auf Justin Bieber

02.01.2013 | 16:29 Uhr
Die Jagd nach einem exklusiven Schnappschuss von Teenie-Star Justin Bieber kostete einen Fotografen in Los Angeles das Leben.Foto: dapd

Los Angeles.  Auf der Jagd nach einem Foto von Popstar Justin Bieber ist in Los Angeles ein Fotograf ums Leben gekommen. Der 29-Jährige soll Bilder von Biebers Auto gemacht haben. Beim Überqueren der Straße sei der Fotograf von einem anderen Auto erfasst worden und später im Krankenhaus gestorben.

Er wollte sein Einkommen mit exklusiven Fotos von Justin Biebers Sportwagen aufbessern - und wurde am Ende von einem anderen Auto tödlich erfasst. Ein nicht näher identifizierter Paparazzo kam am Dienstagabend in Los Angeles ums Leben, nachdem er den weißen Ferrari des kanadischen Popstars abgelichtet hatte, wie die örtliche Polizei berichtete.

McCarthy knutscht Bieber

Der Fotograf hatte Bilder des geparkten Wagens im Stadtzentrum geschossen und dafür eine viel befahrene Straße betreten. Dort wurde er von einem herannahenden Auto überfahren. Im Krankenhaus erlag der Mann seinen Verletzungen. Dem Fahrer des Unfallwagens droht nach Polizeiangaben keine Strafe.

Bieber selbst saß zum Zeitpunkt des Unglücks nicht in seinem Ferrari. Ein Sprecher des Mädchenschwarms war zunächst nicht für eine Reaktion zu erreichen. (dapd/dpa)



Kommentare
02.01.2013
16:36
Tödlicher Unfall bei Fotojagd auf Justin Bieber
von 50858 | #1

Selbst schuld. Und ein weißer Ferrari sieht noch nicht mal besonders spektakulär aus.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Uli Hoeneß darf Gefängnis für einige Stunden verlassen
Hoeneß
Uli Hoeneß hat erstmals seit seinem Haftantritt Anfang Juni für einige Stunden das Gefängnis in Landsberg am Lech verlassen dürfen, um sich mit seiner Familie zu treffen. Nach gut drei Monaten geschlossenem Vollzug ist der Ausgang Teil der Hafterleichterungen.
"Ozapft is!" - Münchner Oktoberfest eröffnet
Oktoberfest
Beim Anzapfen sind alle Augen auf Münchens neuen Oberbürgermeister gerichtet. Bei der Oktoberfest-Eröffnung macht der eine gute Figur. Die Wiesn-Fans pilgern trotz Schmuddelwetters zu den Bierzelten. Bis zum 5. Oktober werden auf dem größten Volksfest der Welt sechs Millionen Besucher erwartet.
Sprengstoff im Garten gefunden - Nachbar festgenommen
Notfälle
Gefährlicher Fund bei Gartenarbeiten: Rund 3,5 Kilo hochexplosives TNT hat ein Mann in seinem Garten im bayerischen Nußdorf bei Rosenheim entdeckt.
Sophia Loren feiert 80. Geburtstag – und ewig lockt das Weib
Diva
Ihr lagen alle Männer zu Füßen, na ja, fast alle. Im wirklichen Leben und im Film sowieso. Niemand sonst verkörperte Weiblichkeit so sinnlich hinreißend wie Sophia Loren. Noch heute gehört die Schauspielerin zu der kleinen Liga der echten Diven. Samstag wird sie 80.
Tausende Tiere am brodelnden Vulkan Mayon in Gefahr
Vulkane
Manila (dpa) – An dem gefährlich brodelnden Vulkan Mayon auf den Philippinen sollen jetzt tausende Tiere in Sicherheit gebracht werden. Veterinäre seien seit Samstag im Einsatz, um 20 000 Hühner, 5500 Schweine, sowie Hunde und Rinder zu retten, berichtete das Nachrichtenportal GMA Online.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos