Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Schweiger

Til Schweiger erhält Rückendeckung von Bundeswehr - "feiger Anschlag"

27.03.2013 | 08:30 Uhr
Das Auto von Til Schweigers Freundin nach dem Brandanschlag.Foto: dapd

Hamburg.  Der Bundeswehr-Verband hat sich solidarisch mit Til Schweiger erklärt. Oberst Kirsch sprach von einem "feigen Anschlag". Das Haus des Tatort-Kommissars war von Unbekannten mit Farbbeuteln beworfen und das Auto seiner Freundin in Brand gesetzt worden.

Schauspieler Til Schweiger erhält nach dem Anschlag auf sein Haus und das Auto seiner Freundin Rückendeckung vom Bundeswehr-Verband. "Ich verurteile den feigen Anschlag auf Til Schweiger auf das Schärfste. Es ist sehr bedenklich, dass die Täter seine Unterstützung für die Soldatinnen und Soldaten im Einsatz zum Vorwand für ihr Tun nehmen. Til Schweiger ist solidarisch mit uns Soldaten, jetzt sind wir solidarisch mit ihm", sagte der Vorsitzende des Verbandes, Oberst Ulrich Kirsch, der "Bild"-Zeitung.

Die Täter hatten Schweigers Haus in der Nacht zum Montag mit weißen Farbbeuteln beworfen. Zudem zündeten sie das Auto seiner Freundin an. In dem von der "Hamburger Morgenpost" am Dienstag abgedruckten Bekennerbrief schreibt eine Gruppe namens "die Tatortverunreiniger_innen", der Schauspieler habe mit seiner Rolle in dem Kinofilm "Schutzengel" und mit öffentlichen Äußerungen den Einsatz deutscher Truppen in Afghanistan verherrlicht. "Deutsche Kriegseinsätze mit allen Folgen sollen als normal und gerecht empfunden und akzeptiert werden". Auf das Haus in den Elbvororten waren am frühen Montagmorgen sechs große weiße Farbbeutel geschleudert worden.

Tatort
Passt Rambo-Ermittler Til Schweiger zum Tatort? Pro & Contra

Til Schweiger spaltet mit seinem Debüt als Hamburger Tatort-Ermittler die Gemüter der Zuschauer. Bringt Nick Tschiller mit knallharten Actionszenen frischen Wind in das Format? Oder nehmen die stumpfen Ballereien der Krimi-Reise ihre feine Würze? Ein Pro & Contra.

Til Schweiger werde "in der Logik der Täter 'bestraft

Der kulturpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Börnsen, verurteilte die Tat "als Anschlag auf die Freiheit der Künstler und damit auf die Freiheit der Kunst in unserem Lande". Schweiger werde "in der Logik der Täter 'bestraft', weil einer seiner Filme deren Sichtweise des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan nicht entspricht", erklärte Börnsen. Die Konsequenz aus solchem Denken bedeute das Ende der freien Gesellschaft.

Der 49-jährige Til Schweiger ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler. Zuletzt war er in der Rolle des Hamburger "Tatort"-Kommissars Nick Tschiller zu sehen. (dapd/dpa)

Til Schweiger im neuen Tatort

 



Kommentare
27.03.2013
13:02
Nuschelwehr
von wohlzufrieden | #4

Til Schweiger gab "Äußerungen" von sich? Seit wann kann der denn sprechen?

1 Antwort
deswegen ...
von mavodo | #4-1

hieß es "Äußerungen". Sein unverständliches Genuschel hat doch wieder keiner verstanden....! ;-)

27.03.2013
12:54
Til Schweiger erhält Rückendeckung von Bundeswehr -
von schRuessler | #3

Wäre es eigentlich möglich, in einem solchen Artikel mal irgendeine Äußerung von Til Schweiger zum Afghanistan-Krieg zu zitieren? Da wird schwammig von irgendwelchen Äußerungen geschrieben, was alles oder nichts bedeuten kann.

Unabhängig davon ist dieser Anschlag durch nichts zu rechtfertigen. Man kann doch nicht gegen Gewalt protestieren, indem man selber Gewalt anwendet.

27.03.2013
10:28
Rückendeckung von Bundeswehr ist im Inland verboten
von meigustu | #2

 

27.03.2013
09:52
Til Schweiger erhält Rückendeckung von Bundeswehr -
von Bumsfallera | #1

Der Mann ist doch nur Schauspieler. Der hat in dem Film nur seine Arbeit gemacht.
Wie können solche Hirnrissigen Idioten glauben das Till Schweiger politische Aussagekraft hat?
Ich finde den Krieg in Afghanistan auch nicht gut, gehe aber auch nicht auf Unschuldige Menschen los.

1 Antwort
Til Schweiger erhält Rückendeckung von Bundeswehr -
von Doom13 | #1-1

das sind irgendwelche kleinen möchtegern-hardliner, die A nicht von B unterscheiden können

Aus dem Ressort
Eurocity der Bahn in Mannheim entgleist - Waggons kippen um
Bahn
Ein Eurocity-Zug der Deutschen Bahn ist am Freitagabend in Mannheim entgleist. Zwei Waggons stürzten um, als ein parallel fahrenden Güterzug plötzlich auf das Gleis einscherte. Laut Feuerwehr gab es nur wenige Verletzte.
Hohe Anwaltskosten - Oscar Pistorius verkauft sein Haus
Prozess
Das Haus, in dem die Freundin des südafrikanischen Sportlers Oskar Pistorius getötet wurde, hat nun einen neuen Besitzer. Laut einem Medienbericht hat der wegen Mordes vor Gericht stehende Sportler die Villa jetzt verkauft. Er braucht angeblich das Geld.
Deutscher ertrinkt vor Dänemarks Westküste
Dänemark
Bei heftiger Strömung in der Nordsee ist am Freitag ein Deutscher vor der Westküste Dänemarks ertrunken. Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen. Die Strömung, heißt es, sei dort derzeit ungewöhnlich tückisch.
Smileys sind in Ordnung, Schwafeln nicht - der E-Mail Knigge
E-Mail-Knigge
Am 2. August 1984, also vor 30 Jahren, wurde in Deutschland die erste E-Mail verschickt. Längst hat die elektronische Post die Büros des Landes erobert. Ohne sie geht im Beruf (fast) nichts. In unserem Knigge erfahren Sie, wie lang E-Mails sein dürfen und warum Sie auch mal Smileys benutzen können.
Zwei Menschen sterben bei Sportflugzeug-Absturz in Bremen
Unglück
Es hätte eine Katastrophe werden können: Direkt neben Mehrfamilienhäusern in Bremen kracht ein Kleinflugzeug auf das Gelände eines Autohauses. Zwei Männer im Flugzeug sterben. Die Mitarbeiter in den Hallen können gerade noch rechtzeitig fliehen.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?