Tierschützer suchen neues Zuhause für Riesenkaninchen Atlas

Das neugierige Riesenkaninchen Atlas bringt, schelmisch wie es ist, alle zum Lachen.
Das neugierige Riesenkaninchen Atlas bringt, schelmisch wie es ist, alle zum Lachen.
Foto: Scottish SPCA
Was wir bereits wissen
Potenzielle Besitzer brauchen vor allem: viel Platz. Denn Riesenkaninchen Atlas ist so groß wie ein Terrier – und wächst noch weiter.

Glasgow.. Atlas sucht ein neues Zuhause. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn: Atlas ist sehr, sehr groß. Das sieben Monate alte Riesenkaninchen misst etwa so viel wie ein West Highland White Terrier. Und er wird noch weiter wachsen. Weil die ehemaligen Besitzer es nicht mehr versorgen konnten, sucht die schottische Tierschutzorganisation „Scottish SPCA“ nun auf Facebook nach einem liebevollen Menschen, der im Idealfall schon Erfahrung mit der Kaninchenrasse „Deutscher Riese“ hat.

Atlas sei ein „sehr freundliches Kaninchen, das Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten liebt“, heißt es in dem Facebook-Post von Scottish SPCA. Das neugierige Tier bringe mit seinem schelmischen Charakter jeden zum Lachen.

Atlas braucht viel Platz – sehr viel Platz

Allerdings müsste der neue Besitzer den speziellen Anforderungen Atlas’ gerecht werden. Ein normaler Kaninchenstall wäre nicht ausreichend. Das Riesenkaninchen brauche viel Platz.

Deutsche Riesen werden etwa acht bis neun Kilogramm schwer. Im April 2015 hatte ein anderes Riesenkaninchen für Aufmerksamkeit gesorgt. Darius, so der Name, erreichte einem Bericht der „Daily Mail“ zufolge eine Länge von etwa 1,3 Metern und wog beinahe 25 Kilo. Darius galt damit als das größte Kaninchen der Welt. (jkali)