Ich, eine Diva? Niemals!

Was wir bereits wissen
Meine Menschen behaupten doch tatsächlich, dass ich Diva-haftes Verhalten an den Tag legen würde. Ich sehe das natürlich komplett anders.

Wuff wuff allerseits! Freunde der Sonne: Wat is hier los? Ich bin eine Diva? Das ist ja ungeheuerlich, was man sich als Hund so alles anhören muss! „Paula ist eine kleine Prinzessin und eine große Diva“, wurde neulich hinter meinem Rücken gemurmelt. Ich glaub et hackt! Und das nur, weil ich sehr, sehr, sehr hoch erhobenen Hauptes an einem anderen Hund vorbeigelaufen bin ohne ihn eines Blickes zu würdigen. „Dieses Diva-hafte Verhalten legt sie öfter an den Tag“, hieß es da von meinen Menschen. Hallooo? Geht’s noch? Ich muss doch nicht mit jedem kleinen Kläffer spielen. Und ich muss auch nicht jedem anderen Hunde-Kollegen „Guten Tag“ sagen. Ihr Menschen macht das doch auch nicht.

Außerdem: Draußen ist MEIN Revier! Da kann ich tun und lassen, was ich will, und auch hochnäsig umher stolzieren, wenn mir danach ist. Und wenn ich zu Gebüsch X rennen möchte, dann mache ich das! Wenn ich an Grashalm Y schnuppern möchte, dann mache ich das auch! Und wenn ich nicht kommen möchte, obwohl ich gerufen werde, dann ist das halt so! Selbiges gilt auch für Zuhause: Mein Körbchen, mein Bett, meine Couch. Wenn ich da liege, liege ich da. Und ich entscheide auch, ob da noch ausreichend Platz für einen Menschenhintern ist. Alles klar?

Aber ich soll eine Diva sein...

Eure Paula