Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Post von Paula

Dreckig ins neue Jahr

09.01.2016 | 05:00 Uhr

Wenn es schon nicht schneit, mache ich wenigstens dreckig. Schlammbaden soll ja auch gesund sein, habe ich gehört

Wuff wuff allerseits! Das neue Jahr ist gerade einmal eine Woche alt – und schon hat sich eine Menge getan. Die Sonne beispielsweise, die ist weg. Oder habt Ihr die schon gesehen? Ich nicht. Das finde ich schade. Prinzipiell ist mir das meteorologische Gebaren recht egal. Aber wenn es dauerhaft regnet, bekomme ich schlechte Laune. Vor allem, wenn es auch noch in der Wohnung nieselt. Wie das geht? Ganz einfach: Indem beim Nachbarn die Heizung platzt und unser Bad flutet. Tolle Wurst! Da ich mich selbst ja recht selten im Badezimmer aufhalte, ist das für mich eigentlich halb so wild. Meine Menschen scheinen da aber etwas zimperlicher zu sein. Sollen sie ruhig, ich bin ohnehin eher ein „Draußen-Tier“. Und da ist es alles andere als schön. Regen und Bäääh-Wetter, die ganze Zeit. Den einzigen Vorteil, den ich draußen derzeit sehe: Man kann sich wunderbar vollsauen. Darin bin ich ein wahrer Profi. Und der kleine Nervzwerg Poc hat sich das auch schon ganz toll bei mir abgeschaut. Also nutzen wir derzeit bei jeder Gassirunde die Gelegenheit und nehmen Schlammbäder. Die sollen ja auch gesund sein.

Die Menschen finden das irgendwie nicht so gut und klagen gerade über Doppelbelastung: Badezimmer pfui, Hunde pfui. Die haben sich den Start ins neue Jahr sicher auch anders vorgestellt. Ich mir auch: mit Sonne nämlich.

Eure Paula

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
11441054
Dreckig ins neue Jahr
Dreckig ins neue Jahr
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/tierisches/dreckig-ins-neue-jahr-id11441054.html
2016-01-09 05:00
Tierisches