Chef sauer, Paula satt

Was wir bereits wissen
Wie ein junger Hund nur Gutes tun wollte, sich aber plötzlich einem schimpfenden Redaktionsleiter entgegen sah. Käsekuchen ist halt lecker.

Wuff wuff allerseits! Während sich die Menschen neulich komisch angezogen und mit Leckerchen beworfen haben, haben meine Zweibeiner und ich das tolle Wetter genossen. Neee, war das schön! Rennen, springen, dreckig machen. So muss das sein! Ich bin zwar auch ein großer Schnee-Fan, aber generell mag ich es lieber angenehm. Ich hatte ja gehofft, dass das Wetter so bleibt, aber: Pustekuchen!

Apropos Kuchen: Ich bin eine kleine Naschkatze, ähm, ein Naschhund. Ihr wisst, was ich meine. So ein Kuchen ist schon was Feines. Ich meine natürlich k e i n e n Hundekuchen, sondern e c h t e n Kuchen! Käsekuchen hat es mir angetan, alle anderen Sorten eigentlich auch. Ich bin da nicht so wählerisch. Einmal hat mich meine Liebe zum Kuchen allerdings fast um meinen gemütlichen Platz in der Redaktion gebracht. Der Redaktionsleiter hatte Geburtstag und einen dicken, fetten Kuchen mitgebracht. Den hatte er in der Küche abgestellt, während ihm die anderen gratulierten. Ich habe ihm nicht gratuliert (ich kann ja nicht sprechen), wollte mich derweil aber anderweitig nützlich machen und schon mal den Kuchen anschneiden. Da ich keine Hände habe, benutzte ich meine süßen, kleinen Zähnchen. Wie es der Zufall so wollte, verschluckte ich mich beim Schneiden gleich mehrfach, so dass vom Kuchen nicht mehr viel übrig blieb. Der Chef war sauer, ich war satt.

Eure Paula