Das aktuelle Wetter NRW 20°C
US-Feuerwehr rettet Hamster mit winzigem Sauerstoff-Schlauch
Erste Hilfe
US-Feuerwehr rettet Hamster mit winzigem Sauerstoff-Schlauch
Lacey.  Tierischer Erste-Hilfe-Einsatz für die Feuerwehr im US-amerikanischen Ort Lacey: Nach einem Brand haben die Einsatzkräfte dort eine Hamster-Familie beatmet. Das Foto, das ein Tier mit einem winzigen Sauerstoff-Schlauch zeigt, macht die Runde im Internet und begeistert viele Tierfreunde.
Kita-Leiterin wird gekündigt, weil ihr Hund ein Kind biss
Tier-Angriff
Kita-Leiterin wird gekündigt, weil ihr Hund ein Kind biss
Münster.  Weil ihr Hund einem drei Jahre alten Kind ins Gesicht biss, wurde der Leiterin einer Kita in Münster gekündigt. Die Frau hatte den Hund mit zur Arbeit genommen. In Münster sind Tiere in Kindertagesstätten aber grundsätzlich verboten. Die Kita-Leiterin will jetzt gegen ihre Kündigung klagen.
Kaninchenpest im Kreis Unna für Menschen ungefährlich
Tierseuche
Kaninchenpest im Kreis Unna für Menschen ungefährlich
Fröndenberg.   Für die putzigen Nager ist es eine tödliche Krankheit: Die Kaninchenpest hat den Kreis Unna erreicht. Die Kreisveterinärbehörde warnt vorsorglich alle Kaninchenhalter vor der Krankheit. Bester Schutz sei die Impfung der Tiere. Menschen müssen sich nicht fürchten. Für sie sind die Viren ungefährlich.
Dackel steckt in Erdloch - Feuerwehr hebt Gartenhaus an
Feuerwehr
Dackel steckt in Erdloch - Feuerwehr hebt Gartenhaus an
Düsseldorf.   Ein Dackel hat am Wochenende in Düsseldorf für einen Feuerwehreinsatz gesorgt und die Feuerwehr zu einer ungewöhlichen Aktion gezwungen. Der Dackel war auf der Jagd nach Mäusen in einem Stollen hängengeblieben - unter einem Gartenhaus.
Totes Murmeltier bringt New Yorks Bürgermeister Ärger ein
Vertuscht
New York. Murmeltier Charlotte ist tot. Und schuld an seinem Ableben soll New Yorks Bürgermeister de Blasio sein. Der Politiker hatte das Tier bei einem öffentlichen Auftritt in die Hand genommen und auf den Boden fallen lassen. Vorsorglich ist der Tod des kleinen Nagers daraufhin zunächst vertuscht worden.
Bauer bei Braunbär-Angriff in den Salzburger Bergen verletzt
Wildtiere
Salzburg. Im österreichischen Bundesland Salzburg ist ein Bauer von einem Bären angegriffen worden. Der Vorfall ist in zweierlei Hinsicht ungewöhnlich: Normalerweise attackieren Bären nämlich keine Menschen, und die Tiere halten sich in der Regel auch nicht im Salzburger Land auf.
Spezial
Missverständnisse, Legenden und verbreitete Irrtümer
Irrtümer des Lebens

Ob im Straßenverkehr, im Café oder im Bett - die Welt ist voller Missverständnisse und Legenden. Wir klären auf, an welcher Stelle der Volksmund Sie in die Irre führt. Wir suchen Experten, die häufige Irrtümer widerlegen - und erklären, wie sie zustande kommen.

Die Region aus der Luft
Fotografie

Unsere Region von oben - mal dicht besiedelt, mal wunderbar grün: Unser Fotograf Hans Blossey fliegt über Ruhrgebiet, Rheinland und angrenzende Regionen und fotografiert, was die Kamera hergibt.

Fotos und Videos
Hundeschwimmen im Wellenfreibad
Bildgalerie
Premiere
Tierbabys in Gelsenkirchen
Bildgalerie
Zoo
Hunde-Messe in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
Leoparden-Baby in Berlin
Bildgalerie
Raubkatze
Schildkrötenplage in Dortmund
Bildgalerie
Tiere
Spezial
Die 111 besten Fußballsprüche
Sport
We have a grandios Saison gespielt - die 111 geistreichsten und feinsinnigsten Sprüche von Spielern, Trainern und Reportern.
Weitere Nachrichten
Oberhausener Gnadenhof für Pferde braucht dringend Hilfe
Tierschutz
Oberhausen. Normalerweise kommen Tiere auf den "Pferde in Not"-Hof in Oberhausen-Königshardt, wenn sie Hilfe brauchen. Doch jetzt benötigt die Einrichtung für alte und kranke Tiere wohl selbst Unterstützung. Am Gebäude wurden erhebliche bauliche Mängel entdeckt, die jetzt für viel Geld repariert werden müssen.
Tödliches Drama bei Nashorn-Geburt im Dortmunder Zoo
Zoo
Dortmund. Tragischer Vorfall bei den Breitmaulnashörnern im Dortmunder Zoo: Die Nashorn-Kuh Jasira verlor ihr Neugeborenes bei der Geburt. Es wäre das zweite in Dortmund geborene Kalb gewesen. Beinahe hätte der Zoo auch Muttertier Jasira verloren, der es zusehends schlechter gegangen war.
Starker Wildwechsel im Sauerland und am Niederrhein
Wildunfälle
Hagen. Im vergangen Jahr sind bei Kollisionen zwischen Fahrzeugen und Wildtieren bundesweit mehr als 2000 Menschen verletzt worden, 20 bis 30 sterben jährlich bei Wildunfällen. Schutzzäune und Warnanlagen sollen die ärgsten Folgen eindämmen. Auch die Deutsche Bahn will Risikostrecken verstärkt ausrüsten.
Das Tierheim in Herne kämpft ständig gegen rote Zahlen
Tierschutz
Herne. Das Tierheim in Herne kämpft gegen rote Zahlen. Da die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung nachgelassen hat und immer mehr Tiere achtlos abgegeben werden, schlägt der Tierschutzverein Alarm. Die private Anlaufstelle finanziert sich über Spenden. Es ist nicht abzusehen, wie es weiter geht.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Spezial
Die Emscher von der Quelle zur Mündung
Bildgalerie
Aus der Luft
Von der Emscherquelle bis zur Mündung in den Rhein beflog unser Luftbildfotograf den Fluß in den letzten Jahren. Wir haben eine umfassende Auswahl der Archivbilder zusammengestellt.
Bilder für Pott-Nostalgiker
Fotografie
Wir haben in den Archiven gekramt und hunderte historische Bilder aus dem Revier zusammengetragen — zum Schwelgen in Erinnerungen.
35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben
Lokalpatriotismus
Armenhaus der Republik, verbaute Betonwüste, Kohlenstaub in Luft und Lungen - mit dem Image des Ruhrgebiets steht's nicht zum Besten. Völlig zu Unrecht, finden wir. Und präsentieren mit allem gebotenen Lokalpatriotismus: 35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben. Fallen Ihnen noch mehr ein?
Weitere Nachrichten
Immer mehr Hunde werden bei der Stadt Oberhausen angemeldet
Ordnung
Oberhausen. Laut einer aktuellen Hundezählung der Stadt Oberhausen leben offiziell 11.104 Vierbeiner in der Stadt. Das bedeutet, dass immer mehr Hunde angemeldet werden. Somit würde die vergangene Hundezählung im Jahr 2011 immer noch die Bürger animieren, ihre Vierbeiner anzumelden, so ein Stadtsprecher.
Neun Kühe tot -  Blitzschlag in Schmallenberg-Grafschaft
Tierdrama
Grafschaft. Drei Kühe und sechs Rinder sind bei den schweren Gewittern im Schmallenberger Ortsteil Grafschaft am vergangenen Wochenende vom Blitz erschlagen worden. Ein herber Verlust für den betroffenen Biolandwirt. Die Schrittspannung durch die Blitze gilt als Ursache für das Tierdrama im Hochsauerland.
Wenn der Wespenbussard der Windkraft im Wege steht
Windräder
Meschede. Es ist nicht so einfach, Atomkraftwerke abzuschalten und dafür Windräder aufzustellen. Möglicherweise ist der Wespenbussard im Weg. Oder der Schwarzstorch. Oder das Landschaftsbild. Gutachten für das Stadtgebiet Meschede zeigen den Aufwand, der betrieben werden muss, bis sich die Rotoren drehen.
Stadt Bochum verzeichnet immer mehr Beschwerden über Ratten
Rattenbefall
Bochum. In Bochum gibt es immer mehr Meldungen über Rattenbefall. Das Gesundheitsamt muss zurzeit 25 Beschwerden von Bürgern pro Monat bearbeiten. „Die Tendenz ist weiter steigend“, sagte eine Sprecherin der Stadt. Auch der kleine Spielplatz am Tana-Schanzara-Platz ist wegen der Nager gesperrt.
Newsletter
Service
Jetzt kostenlos abonnieren!
Mit unseren E-Mail-Newslettern sind Sie immer im Bilde und bekommen die wichtigsten Nachrichten gebündelt.
Bestellen Sie jetzt den Newsletter: 
Panorama
Spezial
Tomorrowland - eine magische Welt aus Musik und Natur
Tomorrowland

Das Festival Tomorrowland feiert sein zehnjähriges Jubiläum mit einer Doppelausgabe. An zwei Wochenenden pilgern 360.000 Fans aus über 200 Ländern nach Boom. Infos und Storys zu Tomorrowland lesen Sie hier. Das Event gilt als "bestes europäisches Festival". Über 300 DJs spielen auf 15 Bühnen.

EDM - Elektronische Dance Musik
EDM

Zehntausende Menschen pilgern zu Festivals wie Nature One, Ruhr in Love oder Mayday. Daft Punk und Avicii schießen auf Platz 1 der Single-Charts. Die Elektronische Dance Musik ist auf dem Vormarsch. Deutsche Produzenten wie Zedd, ATB, Moguai, Thomas Gold und Cosmic Gate sorgen weltweit für Furore.

Verbraucher wählen Alete-Trinkmahlzeit zur größten Werbelüge
Goldener Windbeutel
Berlin. Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé bekommt in diesem Jahr den Schmäh-Preis "Goldener Windbeutel" der Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch. Seine Alete-Trinkmahlzeiten für Kinder wurden von Verbrauchern zur größten Werbelüge des Jahres gewählt. Auf Platz 2: Hühnersuppe ohne Huhn.
Vorsorge
Essen. Unfall, Krankheit, Altersschwäche – viele Umstände können dazu führen, dass Menschen sich nichtmehr um ihre Angelegenheiten kümmern können. Eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung helfen, vorab zu bestimmen, wer in diesem Fall die Geschäfte regeln soll.
Legal Highs
Essen. Sogenannte "Legal Highs" beunruhigen die Behörden. Diese rauschauslösenden psychoaktiven Substanzen sind völlig legal im Internet zu erwerben. Die Hersteller bringen die neuen Produkte schneller auf den Markt, als der Staat sie verbieten kann. Allein in diesem Jahr gab es sechs Todesfälle.
Der erste Zoo für Mikroben: Blick in die unsichtbare Welt
Wissenschaft
Amsterdam. Ein rotes Herz aus Plexiglas leuchtet verführerisch auf dem Boden. Ein Pärchen betritt es, umarmt sich zärtlich. Die Lippen treffen sich zum Kuss. Auf dem Videoschirm dahinter rattern Zahlen. Bingo: "Sie haben soeben eine Million Mikroben ausgetauscht."
Nobelpreise
Stockholm. Der schottische Nobelpreisträger Alexander Fleming war angeblich ein fauler Kerl, der sein Labor nur selten aufräumte. Während seine Kollegen ihre Schreibtische blitzblank putzten, bevor sie in den Urlaub fuhren, ließ er den Tisch unordentlich, die Petrischalen stehen, das Fenster auf.
Wissenschaft
Washington. Der vom Menschen verursachte Klimawandel kann Hitzewellen verstärken. Dies geht aus einer im "Bulletin of the American Meteorological Society" veröffentlichten Studie hervor. Forscher hatten unter anderem 16 extreme Wetter- und Klimaereignisse aus dem Jahr 2013 untersucht, darunter fünf Hitzewellen.
Facebook
Spritpreismonitor
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Was Verbraucher tun müssen, wenn ihr Name gestohlen wurde
Sim-Karten
Berlin. Bei Mobilfunkunternehmen ist es für Betrüger leicht, unter falschem Namen eine Sim-Karte aufzuladen. Dazu braucht der Täter lediglich irgendeinen Namen nebst Adresse sowie eine Bankverbindung. Betroffene müssen anfallende Rechnungen zwar nicht bezahlen, ignorieren sollten sie diese aber nicht.
So lacht das Revier – La Signora gibt den Männern die Kugel
Comedy
Essen. Wir trafen Carmela de Feo und begleiteten sie in ihrer Rolle als La Signora. Mit ihrem spröden Pott-Charme verkaufte sie Vanille, Amarena und Stracciatella in einem Eiswagen auf Zollverein. Sie brachte dabei zwar keine Herzen zum schmelzen. Dafür kugelten sich die Kunden vor Lachen.
Videos
Fotos aus aller Welt
"Putzen für Bier" in Essen gestartet
Bildgalerie
Pick-Up-Projekt
Foodwatch-Wahl zur größten Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Gewalt in Flüchtlings-Unterkünften
Bildgalerie
Misshandlung
Genscher würdigt DDR-Flüchtlinge
Bildgalerie
Gedenkfeier
Spezial
Scoopshot-Bild des Tages (1)
Bildgalerie
Fotoaktion
Jeden Tag eine Überraschung – die besten Bilder unserer Scoopshot-User. Gemeinsam mit „Scoopshot“ wollen wir das Leben der Menschen in der Region abbilden. Mit der Smartphone-App „Scoopshot“ können Sie uns Ihre Erlebnisse näher bringen und womöglich Geld damit verdienen.
Facebook
@| Facebook-Follow | WAZ | - Nie ändern nur dublizieren!
Twitter
@| Twitter-Follow - nie ändern nur dublizieren!
Google+
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
heiter
aktuelle Temperatur:
20°C
Regenwahrscheinlichkeit:
0%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Ihr Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns
kontaktformular

Online-Redaktion

Friedrichstraße 34-38

45128 Essen

Tel.: 0201/804-0

-