Thank you for the Music! Björn Ulvaeus von ABBA wird 70

Die schwedische Popgruppe Abba mit (l-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson bei einem Auftritt in der deutschen Fernsehshow "Am laufenden Band" im Februar 1978.
Die schwedische Popgruppe Abba mit (l-r) Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson bei einem Auftritt in der deutschen Fernsehshow "Am laufenden Band" im Februar 1978.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Schwede lieferte dem Quartett die griffigen Zeilen für die Hits, die bei nahezu jeder 70er-Party Pflicht waren. Heute ist Björn Ulveaus ein „entspannter Rentner“.

Stockholm.. Abba-Texter Björn Ulvaeus wird am Samstag 70 Jahre alt. Der schwedische Musiker hatte ein derartiges Gefühl für griffige Redewendungen, das sich sein Leben mit Titeln seiner Gruppe erzählen lässt.

Ausgerechnet mit „Waterloo“ startet 1974 beim ESC, der damals noch Grand Prix Eurovision heißt, ein Quartett aus zwei schwedischen Paaren durch. Neben Anni-Frid Lyngstad und Benny Andersson sind es Agnetha Fältskog und ihr damaliger Ehemann Björn Ulvaeus. Die Initialen ihrer Vornamen ergeben den Band-Namen. In den 70ern spiegeln die Vier den Zeitgeist mit bunten Glitzer-Kostümen und tanzbaren Mitsing-Nummern. Ob Party-Löwe oder „Dancing Queen“ – die amüsierwütige Jugend jener Jahre bescherte Ulvaeus & Co. reiheweise Edelmetall für ihre Hits – und „Money, Money, Money“.

Musical „Chess“ erwies sich als gelungener Schachzug

Doch unter dem Erfolgsdruck zerbrachen die Beziehungen der Abba-Paare. 1979 wurden Ulvaeus und Fältskog geschieden. Drei Jahre trennten sich ihre Wege auch beruflich: „Mamma Mia“.

Geld Die beiden Bs der Gruppe indes machten weiter gemeinsame Sache. Das Musical „Chess“ erwies sich für sie als gelungener Schachzug, sich künstlerisch weiterzuentwickeln.

Heute, nach erneuter Heirat und erfolgreicher Alkohol-Therapie, bezeichnet sich Ulvaeus als „entspannter Rentner“, der lediglich ein paar Spaß-Projekte verwirklicht und ansonsten sein Familienleben genießt.

Seine Hits leben im Musical „Mamma Mia“ weiter, das noch bis zum 2. Oktober in Oberhausen läuft. Abba-Fans sagen dazu: „Thank You For The Music“.