Suchradius für verschwundenen Elias wird erweitert

Viele freiwillige Helfer haben sich an der Suche nach dem verschwundenen Elias beteiligt.
Viele freiwillige Helfer haben sich an der Suche nach dem verschwundenen Elias beteiligt.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Auf der Suche nach dem sechsjährigen Elias aus Potsdam gibt es trotz vieler Hinweise keine heiße Spur. Die Polizei weitet den Suchradius deshalb aus.

Potsdam.. Nach dem Verschwinden des sechsjährigen Elias hat die Polizei den Suchradius im Potsdamer Stadtteil Schlaatz am Dienstag ausgeweitet. Die 150 Beamten gingen neben der systematischen Suche auch jedem konkreten Hinweis nach, sagte Polizeisprecher Christoph Koppe.

Noch keine heiße Spur

Insgesamt 317 Hinweise aus der Bevölkerung hätten bislang noch keine heiße Spur ergeben. Vermisst Ohne Ergebnis hatten Beamte bis in die Nacht auch Bilder von Videokameras an Supermärkten und Tankstellen sowie in Bussen und Bahnen ausgewertet. Unterdessen wurden die freiwilligen Suchaktionen abgebrochen, weil nicht mehr genügend Menschen mitmachten. Elias wird seit dem 8. Juli vermisst.