Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Venuspassage

Spektakulärer Venustransit fasziniert Menschen in aller Welt

06.06.2012 | 07:58 Uhr
Dieses Bild gelang einem Fotografen in Thüringen Foto: Sascha Fromm

Hamburg/Washington.  Die Venuspassage hat Menschen in aller Welt fasziniert. Wer einen klaren Blick auf den Himmel erwischte, konnte das seltene Phänomen des Venustransit gut beobachten. Fotografen in aller Welt gelangen spektakuläre Bilder. In Deutschland war der Blick oft verhangen - ein Fotograf hatte dennoch Glück.

Der Zug des Planeten Venus über die Sonne hat Hunderte von Besuchern ins Hamburger Planetarium gelockt. Bereits vor 06.00 Uhr am Mittwochmorgen seien rund 600 Interessierte erschienen, um in 40 Metern Höhe die Venuspassage zu verfolgen, sagte ein Mitarbeiter des Planetariums. "Damit hatten wir auch nicht gerechnet."

Himmelsgucker in Amerika haben am Dienstagabend als erste den letzten Venustransit dieses Jahrhunderts beobachten können. Das kosmische Schauspiel, bei dem die Venus als kleiner schwarzer Punkt vor der Sonnenscheibe vorbeizieht, begann kurz nach 18.00 Uhr Ortszeit (Mitternacht MESZ) und wurde von Astronomie-Begeisterten in wolkenfreien Gegenden in Nord- und Mittelamerika sowie im nördlichen Teil Südamerikas verfolgt. In zahlreichen Universitäten und Observatorien wurden dazu Leinwände aufgestellt und Vorträge gehalten.

Bei einem Venustransit stehen Sonne, Venus und Erde exakt in einer Linie. Der nächste Venustransit wird von Europa erst im Jahr 2125 zu beobachten sein. In Europa war das Naturereignis bei wolkenfreiem Himmel von Sonnenaufgang bis etwa gegen 6.55 Uhr zu sehen. Expertenhatte extra auf die Gefahr hinweisen, die beim Blick Richtung Sonne mit bloßem Auge bestand: Beobachter sollten spezielle Sonnenfinsternis-Brillen oder optische Instrumente mit Spezialfiltern benutzen - andernfalls drohen Augenschäden. (afp/dapd)

Venus zieht an Sonne vorbei

 

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mindestens 54 Tote bei Schiffsuntergang vor Kamschatka
Schiffsunglück
Bei einem Schiffsunglück im nordöstlichen Russland sind mindestens 54 Menschen ums Leben gekommen. 15 weitere Passagiere werden noch vermisst.
Mehrere Tote bei Explosion auf mexikanischer Ölplattform
Unglück
Im Golf von Mexiko brennt eine Bohrinsel. Nach bisherigem Stand gab es mehrere Tote. Schiffe versuchen seit Stunden, das Feuer zu löschen.
Lufthansa-Chef Spohr: "Wir helfen nicht nur diese Woche"
Flugzeugabsturz
Lufthansa-Chef Spohr hat den Angehörigen der Absturz-Opfer langfristige Hilfe zugesichert. "Wir helfen nicht nur diese Woche", sagte er am Mittwoch.
Doppeldecker-U-Bahn und religiöse Hühner - April, April!
Aprilscherze
In der Essener City findet sich Platz für ein Windrad und der Duisburger Zoo verleiht seine Ameisenbären. Der April grüßt mit kreativen Scherzen.
Feinstaub-Belastung in der Luft nimmt erstmals ab
Panorama
Reine Luft in NRW: Erstmals wurden landesweit die Grenzwerte eingehalten. Bei der Stickstoffdioxid-Belastung sieht es schlechter aus.
Fotos und Videos
article
6737324
Spektakulärer Venustransit fasziniert Menschen in aller Welt
Spektakulärer Venustransit fasziniert Menschen in aller Welt
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/spektakulaerer-venustransit-fasziniert-menschen-in-aller-welt-id6737324.html
2012-06-06 07:58
Venustransit, Venuspassage, Venus, Astronomie, Planetarium
Panorama