Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Gesetz

Spanien hebt Mindestalter für Heirat von 14 auf 16 Jahre an

05.04.2013 | 17:23 Uhr
Funktionen
Spanien hebt Mindestalter für Heirat von 14 auf 16 Jahre an
In Spanien hat die Regierung das Mindestalter für eine Hochzeit auf 16 Jahre angehoben. Zuvor mussten Ehepartner mindestens 14 Jahre alt sein.Foto: Sebastian Konopka

Madrid.  Wer in Spanien vor den Altar treten möchte, muss seit neuestem mindestens 16 Jahre alt sein. Dies beschloss die Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy. So soll der Jugendschutz gestärkt werden. Vorher konnten Jugendliche mit Einwilligung eines Erziehungsberechtigten mit 14 Jahren heiraten.

Spanien hebt das Mindestalter für Eheschließungen von 14 auf 16 Jahre an. Dies beschloss die Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy am Freitag im Rahmen eines Pakets von Maßnahmen zum Jugendschutz.

Gesundheitsministerin Ana Mato wies darauf hin, dass die Ehemündigkeit in Spanien im Normalfall bei 18 Jahre liege. In Ausnahmefällen dürften Jugendliche ab 14 Jahren mit der Zustimmung eines Gerichts oder der Eltern heiraten.

Spanien passt seine Gesetzgebung anderen EU-Ländern an

Diese Grenze werde nun auf 16 Jahre angehoben. Damit passe Spanien seine Gesetzgebung der in anderen EU-Ländern an. Eheschließungen von Jugendlichen waren bisher ziemlich selten. In der Zeit von 2001 bis 2011 hatten in Spanien rund 350 Jungen und Mädchen im Alter von 14 oder 15 Jahren geheiratet.

Bereits die vorige sozialistische Regierung hatte eine Gesetzesänderung geplant, weil nach ihrer Ansicht der Verdacht bestand, dass sich hinter Eheschließungen von Jugendlichen sexueller Missbrauch verbergen könnte.

In Deutschland sind Eheschließungen erst ab 18 Jahren erlaubt

In Deutschland darf man normalerweise erst ab 18 Jahren heiraten. Eheschließungen von 16-Jährigen sind zulässig, wenn ein Familiengericht zustimmt und der künftige Ehepartner volljährig ist. (dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
Guido Maria Kretschmer macht Schluss beim "Supertalent"
Supertalent
"Supertalent"-Juror Guido Maria Kretschmer hat offenbar genug von Pop-Titan Dieter Bohlen. Der 49-Jährige nimmt laut einem Medienbericht seinen Hut.
RTL entlässt Reporter nach Interview bei "Pegida"-Demo
Pegida
Bei einer verdeckten Recherche auf einer "Pegida"-Demo hat ein RTL-Reporter islamfeindliche Äußerungen getätigt. Der Sender hat darauf reagiert.
"Danke für deine Lieder" – Fans trauern um Udo Jürgens
Udo Jürgens
Udo Jürgens ist tot. Der Schlagersänger starb am Sonntagnachmittag mit 80 Jahren an akutem Herzversagen, teilte sein Management mit.
Inhaftierter Hoeneß gibt Bayerischen Verdienstorden zurück
Hoeneß
Uli Hoeneß könnte eigentlich zufrieden sein - Weihnachten zu Hause am Tegernsee und im Januar als Freigänger zum FC Bayern. Dennoch ist er sauer.
Unbekannte beschmieren Moschee in Dormagen mit Hakenkreuzen
Schmierereien
Unbekannte Täter haben am Wochenende eine Moschee in Dormagen mit Dutzenden Hakenkreuzen beschmiert. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen.
Fotos und Videos