Soldatin vergewaltigt und in einen Spind gesperrt

In einer Bundeswehrkaserne in Niedersachsen ist eine junge Soldatin vergewaltigt worden.
In einer Bundeswehrkaserne in Niedersachsen ist eine junge Soldatin vergewaltigt worden.
Foto: dapd
In einer niedersächsischen Bundeswehrkaserne ist eine Soldatin vergewaltigt worden. Nach der Tat fesselte der noch unbekannte Täter die junge Frau und sperrte sie in einen Spind. Ob der Täter aus der Kaserne stammt oder von außerhalb kommt, ist noch nicht geklärt.

Hannover.. Eine junge Soldatin ist in der Jäger-Kaserne in Bückeburg (Kreis Schaumburg) vergewaltigt worden. Der Täter sei noch nicht gefasst, sagte Klaus Jochen Schmidt, Sprecher der Staatsanwaltschaft Bückeburg am Donnerstag auf dapd-Anfrage und bestätigte entsprechende Medienberichte. Bei dem Opfer soll es sich demnach um eine junge Unteroffizierin aus der Bückeburger Heeresfliegerwaffenschule handeln.

Nachdem sich der Täter an ihr vergangen hatte, soll er sie den Berichten zufolge geknebelt und gefesselt in einen Spind eingeschlossen haben. Die Staatsanwaltschaft machte zu den genauen Tatumständen oder dem Alter der Frau keine Angaben. Man arbeite "mit Hochdruck" an der Aufklärung des Falls, sagte Schmidt. Er wollte nicht ausschließen, dass möglicherweise jemand von außen in die Kaserne eingedrungen ist. (dapd)