So kaufen Sie richtig Lebensmittel ein

Wer abends schnell und ohne Plan in den Supermarkt geht, der kauft meist ziellos. Die Folge ist viel Fast Food und am Ende der Woche ein voller Mülleimer. Dabei geht sinnvolles Einkaufen so einfach.

Gesünder, günstiger, nachhaltiger - wenn es ums Essen geht, sind die guten Vorsätze jedes Jahr schnell gemacht. Die Umsetzung ist leider nicht immer ganz so einfach. Wer den guten Willen dieses Jahr in die Tat umsetzen möchte, sollte schon beim Einkauf damit anfangen. Wer vorher gründlich überlegt und plant, kauft nicht zu viel, kann Geld sparen und gesünder essen. Die Planung sollte nicht erst im Supermarkt beginnen.

Überlegen Sie sich, wann genau Sie einkaufen gehen möchten. Entweder einmal in der Woche oder auch mehrmals - wichtig ist nur, dass Sie es sich vorher festgelegt haben. Wer immer mal wieder schnell nach der Arbeit oder dem Fitness-Studio in den Supermarkt springt, neigt dazu, überflüssige Lebensmittel zu kaufen.


Was brauchen Sie?


Bevor es in den Supermarkt geht, sollten Sie in Vorratskammer und Kühlschrank eine kurze Bestandsaufnahme vornehmen. Überlegen Sie, welche Lebensmittel immer auf Vorrat da sein sollten, die Sie fast täglich brauchen. In den meisten Fällen sind das zum Beispiel Butter, Brot, Reis, Nudeln und Milch.

Außerdem sollten Sie vor dem Gang in den Supermarkt auch planen, was Sie die kommenden Tage brauchen, beziehungsweise essen oder kochen wollen. Jetzt kommt die gute alte Einkaufsliste zum Einsatz: Wer sich aufschreibt, was er besorgen möchte, ordnet seine Gedanken und läuft keine Gefahr, etwas zu vergessen. Wichtig ist, dass Sie sich später auch an die Liste halten. Dann kommen Sie gar nicht erst in Versuchung die Tafel Schokolade oder die Tiefkühlpizza zu kaufen.


Obst genau unter die Lupe nehmen


Um am Ende der Woche keine Lebensmittel wegzuwerfen, sollten Sie sich frische Lebensmittel im Supermarkt genau anschauen. Obst oder Gemüse mit Druckstellen oder gar schimmligen stellen kommt nicht in den Wagen. Manche Sorten wie Himbeeren oder Paprika können Sie aber nur reif kaufen. Denken Sie daran, dass sie diese nicht ewig aufbewahren können. Es gibt aber auch Früchte wie Äpfel, Bananen oder Avocados, die zu Hause noch nachreifen und daher schon vorausplanend gekauft werden können.

Generell sollten Sie möglichst nicht hungrig einkaufen gehen, da viele Lebensmittel, vor allem Fertigprodukte, dann besonders verlockend erscheinen und schnell mal im Einkaufswagen landen. Außerdem ist es wichtig, sich für den Einkauf genügend Zeit zu nehmen und nicht noch schnell vor der Verabredung in Eile einzukaufen. Wer ein bisschen Zeit mitbringt, kann in Ruhe und ohne Druck Angebote und Lebensmittel vergleichen, um am Ende die beste Wahl zu treffen.