Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Tierwelt

Schweinswale erstmals im Greifswalder Bodden gesichtet

29.10.2012 | 11:12 Uhr
Schweinswale erstmals im Greifswalder Bodden gesichtet
Die Schweinswale in der Ostsee sind vom Aussterben bedroht..Foto: WNM

In der Ostsee sind dieses Jahr mehr Schweinswale gesichtet worden als üblich - zum ersten Mal wurden die vom Aussterben bedrohten Meeressäuger dabei auch im Greifswalder Bodden entdeckt. Wissenschaftler gehen aber nicht davon aus, dass sich die Schweinswal-Population in der Ostsee erholt hat.

Unmittelbar vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns sind in diesem Jahr ungewöhnlich oft Schweinswale gesichtet worden. Unter anderem seien die Meeressäuger erstmals direkt vor der Insel Vilm im Greifswalder Bodden beobachtet worden, sagte Meeresbiologe Henning von Nordheim am Montag. Auch vor Sassnitz, Binz, Thiessow sowie im Strelasund vor der Stralsunder Volkswerft seien die Kleinwale aufgetaucht.

"Wir gehen aber nicht davon aus, dass die gefährdete Schweinswal-Population in der Ostsee plötzlich größer geworden ist", stellte der Wissenschaftler des Bundesamtes für Naturschutz klar. Vielmehr seien Segelbootbesatzungen offenbar aufmerksamer geworden und meldeten Sichtungen sofort dem Meeresmuseum Stralsund oder dem Bundesamt.

Der Schweinswal ist ein Kleinwal, der mit den Delfinen verwandt ist. In Europa kommt er vor allem in der Nord- und Ostsee vor .(dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Letzter Überlebender der "Hindenburg"-Katastrophe gestorben
Zeppelin-Absturz
In Frankfurt ist der letzte Überlebende des "Hindenburg"-Absturzes gestorben: Werner Franz wurde 92 Jahre alt. Als junger Mann war er an Bord des legendären Zeppelins, der 1937 auf dem Weg von Deutschland in die USA kurz vor dem Ziel in Flammen aufging. 36 Menschen starben bei dem Unglück.
Lieberberg darf sein Festival doch "Rock am Ring" nennen
Rock-Festival
Erfolg für Konzertveranstalter Marek Lieberberg: Der "Rock am Ring"-Macher darf sein Festival auch nach dem Weggang vom Nürburgring weiter so nennen. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz am Freitag entschieden. Wo das Festival im kommenden Jahr stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.
Empörung über Selfies vor der Gaskammer in Auschwitz
Holocaust
Statt Holocaust-Opfern zu gedenken, nutzen viele vor allem junge Menschen Besuche in ehemaligen Todeslagern um sich selbst darzustellen - Kussmund vor der Gaskammer, Schlafzimmerblick unter dem Lagertor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei": Selfies an Orten des Schreckens sind ein trauriger Trend.
Britney Spears trennt sich von Freund David Lucado
Trennung
Sängerin Britney Spears hat sich nach rund einem Jahr Beziehung von ihrem Freund David Lucado getrennt. Das bestätigte nun ihr Sprecher am Donnerstag. Auch die Musikerin selber veröffentlichte ihr Liebesaus auf der Internetplattform Twitter. Spears und Lucado waren im Frühjahr 2013 zusammengekommen.
"Wort zum Sonntag"-Pfarrer übergießt sich mit Eiswasser
Ice Bucket Challenge
Die Ice Bucket Challenge erreicht das "Wort zum Sonntag". Der Essener Pfarrer Gereon Alter wird sich in der Sendung am Samstagabend Eiswasser über den Kopf gießen und damit auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam machen. "Ich finde die Idee klasse", sagte er.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?