Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Panorama

Schweiger-Krimi wird womöglich teuerster ARD-"Tatort"

30.09.2012 | 13:04 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/Christof Stache

Ende Oktober beginnen in Hamburg die Dreharbeiten zum ersten "Tatort" mit Til Schweiger.

Berlin (dapd). Ende Oktober beginnen in Hamburg die Dreharbeiten zum ersten "Tatort" mit Til Schweiger. Regisseur Christian Alvart plant "eine Art Lethal Weapon" an der Waterkant. "Können Sie sich vorstellen, dass Til Schweiger an der Tür klingelt und um Einlass und Alibi bittet?

Nein, der fragt nicht an der Tür, der tritt sie ein", sagt Alvart der Zeitung "Bild am Sonntag" und verspricht "einen temporeichen Action-Thriller, mit mehr Pyrotechnik, kaputten Autos und mehr Schießereien, aber ohne jemanden zu verschrecken".

Dies hat jedoch seinen Preis. Das Blatt zitiert einen Produktionsmitarbeiter, der das durchschnittliche Budget von zwischen 1, 3 und 1,5 Millionen Euro für den Schweiger-"Tatort" weit übertroffen sieht. Die Rede sei von Kosten von bis zu zwei Millionen Euro. Damit wäre die NDR-Produktion der teuerste "Tatort" aller Zeiten.

dapd

dapd

Kommentare
01.10.2012
15:36
Schweiger-Krimi wird womöglich teuerster ARD-
von Dr.Noetigenfalls | #2

Ob die Tatort-Fangemeinde einen "Lethal weapon Tatort" sehen möchte, wage ich mal stark zu bezweifeln!
Öffentlich rechtliche Gebühren in Pyrotechnik zu verschwenden halte ich für Schwachsinn!
Hat der Regisseur Christian Alvart vorher für RTL produziert?

30.09.2012
22:25
Schweiger-Krimi wird womöglich teuerster ARD-
von Otto99 | #1

Wie ich hörte, hat seine Tochter wieder eine Rolle ergattert. Nachtigall.....

Aus dem Ressort
US-Schauspieler Stephen Collins gibt Missbrauch zu
Geständnis
TV-Zuschauer kennen Collins als Pastor aus "Eine himmlische Familie": Jetzt hat der Schauspieler gestanden, Minderjährige sexuell belästigt zu haben.
Diren-Prozess in den USA - Todesschütze schuldig gesprochen
Todesschüsse
Im Prozess um die Schüsse auf den deutschen Austauschschüler Diren in den USA ist der Täter wegen vorsätzlicher Tötung schuldig gesprochen worden.
Studentin sammelt 27.000 Euro für obdachlosen Samariter
Held
Ein Obdachloser gab einer Studentin sein letztes Geld für ein Taxi. Die junge Frau bedankte sich bei ihm mit einer Spenden-Aktion
Richter soll Jura-Studenten im Examen per SMS geholfen haben
Prozess
Ein Richter im Landesjustizprüfungsamt soll Examenslösungen an Referendare verkauft haben. Doch das sind nicht die einzigen Vorwürfe gegen den Mann.
Buch und Petition – Stalking-Opfer dreht den Spieß um
Stalking-Petition
Mary Scherpe hat einen Stalker. Aber die Bloggerin dreht den Spieß um: Sie schreibt ein Buch, startet eine Petition – und war bei Justizminister Maas.
Fotos und Videos