Schweiger bricht mit "Honig im Kopf" eigenen Kinorekord

Til Schweiger bei der Premiere von "Honig im Kopf" in Hamburg.
Til Schweiger bei der Premiere von "Honig im Kopf" in Hamburg.
Foto: Daniel Bockwoldt
Was wir bereits wissen
Mit "Honig im Kopf" hat Til Schweiger seinen eigenen Zuschauerrekord geknackt. Dabei ist der typische Schweiger-Film gar keine Liebeskomödie.

Hamburg.. Filmregisseur Til Schweiger hat mit seiner Alzheimer-Tragikomödie "Honig im Kopf" nach eigenen Angaben seinen Kinozuschauerrekord gebrochen. "Ich hätte es nie gedacht", schrieb der 51 Jahre alte Schauspieler und Regisseur am späten Samstagabend bei Facebook. "Honig im Kopf" habe mit 6,33 Millionen Besuchern "Keinohrhasen" überholt. Und es sei ja noch nicht vorbei, fügte er hinzu. Der Film mit Dieter Hallervorden (79) kam Weihnachten ins Kino.

Für die Ende 2007 im Kino gestartete Komödie "Keinohrhasen" wurden einst in Deutschland 6,28 Millionen Kinobesucher registriert.