Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Panorama

Schönenborn rechnet mit spannendem Schlussspurt bei US-Wahl

02.11.2012 | 09:55 Uhr

WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn erwartet einen spannenden Schlussspurt bei der US-Präsidentschaftswahl. "Ich gucke mehrfach am Tag, was es für neue Umfragen gibt. Ich gehe aber jeden Abend ins Bett und bin ratlos", sagte der ARD-Wahlexperte der Nachrichtenagentur dapd. Die Entscheidung zwischen Amtsinhaber Barack Obama und seinem Herausforderer Mitt Romney sei "ein absolut enges Rennen".

Berlin (dapd). WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn erwartet einen spannenden Schlussspurt bei der US-Präsidentschaftswahl. "Ich gucke mehrfach am Tag, was es für neue Umfragen gibt. Ich gehe aber jeden Abend ins Bett und bin ratlos", sagte der ARD-Wahlexperte der Nachrichtenagentur dapd. Die Entscheidung zwischen Amtsinhaber Barack Obama und seinem Herausforderer Mitt Romney sei "ein absolut enges Rennen".

In den landesweiten Umfragen liege Romney vorne. "Wenn man sich die einzelnen Bundesstaaten anguckt, ergibt sich ein anderes Bild. So eng war es zuletzt im Jahr 2000", sagte Schönenborn. Auf einen Favoriten will er sich noch nicht festlegen, auch wenn Obama zurzeit bessere Karten habe: "Die Zahlen, die ich kenne, sprechen dafür, dass Obamas Chancen nach wie vor größer sind." Seine Auftritte als Krisenmanager nach dem Hurrikan Sandy habe er als sehr professionell und überzeugend empfunden. "Das wird ihm den Schlussspurt erleichtern", sagte Schönenborn.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos
Tomorrowland 2014 - die besten Bilder
Bildgalerie
Elektro-Festival
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Ruhr Reggae Summer 2014
Bildgalerie
Festival
Aus dem Ressort
WHO will Ebola-Patient in Hamburger Klinik behandeln lassen
Ebola
Die Weltgesundheitsorganisation hat angefragt, ob ein Ebola-Patient aus Westafrika im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandelt werden kann. Es handelt sich um einen Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Polizei warnt nach Tod eines Achtjährigen vor Selbstjustiz
Kriminalität
Nach dem gewaltsamen Tod des achtjährigen Armani in Freiburg versuchen offenbar Unbekannte, im Internet Stimmung zu machen. Laut Polizei werden gefälschte Fahndungsaufrufe und ein angebliches Phantombild verbreitet, verbunden mit dem Aufruf zur Selbstjustiz.
Experten warnen vor Kanal-Überlastung durch Starkregen
Wetter
Es wirkt ein wenig wie der Monsun in tropischen Ländern, wenn es unaufhörlich vom Himmel schüttet. Regenrinnen und Abwasserleitungen wurden vielerorts in Deutschland in den vergangenen Wochen an den Rand ihres Fassungsvermögens gebracht - oder auch darüber hinaus.
Waldbrände in Kalifornien zerstören mindestens elf Häuser
Brände
Bei zwei Waldbränden in Kalifornien sind nach US-Medienberichten mindestens elf Häuser zerstört worden. In der Nähe von Sacramento im nördlichen Teil des Bundesstaats mussten Hunderte Menschen ihre Häuser verlassen, berichtete die Zeitung "Los Angeles Times" am Montag.