Schön und reich in Monaco

Der Fürst von Monaco (v.re.) mit seiner Frau Charlène, seiner Schwester Caroline und ihren Kindern Charlotte und Pierre.
Der Fürst von Monaco (v.re.) mit seiner Frau Charlène, seiner Schwester Caroline und ihren Kindern Charlotte und Pierre.
Foto: hache, valery
Was wir bereits wissen
Das ZDF zeigt die Doku „Der Monaco-Clan: Die schönen Enkel von Grace Kelly“. Es geht um das glamouröse Leben des blaublütigen Nachwuchses.

Essen..  Reich, attraktiv und erfolgreich. So präsentiert sich die Fürstenfamilie von Monaco in der Öffentlichkeit. Das ZDF gibt in der Doku „Der Monaco-Clan: Die schönen Enkel von Grace Kelly“ Einblicke in das glamouröse und exclusive Leben der augenscheinlichen Bilderbuchfamilie. Im Mittelpunkt steht in den 45 Minuten die junge Generation. Hier dürfen neben den „First Twins“, dem Nachwuchs von Fürstin Charlène und Fürst Albert II., selbstverständlich die Casiraghi- Kinder von Prinzessin Caroline nicht fehlen. Die schöne Charlotte feiert Partys in der High Society und modelt, ihr Bruder Andrea gilt als schlauer Kopf. Und wer war noch gleich dieser Pierre?

Auch wer noch kein halber Monegasse ist, kann gut folgen. Zu Anfang wird der Adelsstammbaum anschaulich erklärt und ist somit auch für Anfänger im fürstlichen Metier bestens geeignet. Langweilig wird es nicht, sogenannte „Adelsexperten“ kommentieren bekannte Bilder aus dem Leben der Fürstenfamilie mit Klatsch und Tratsch von der sonnigen Côte d’Azur. Die Doku bringt zwar keine neuen Erkenntnisse, eignet sich aber für einen netten Abend auf dem heimischen, unglamourösen Sofa.

ZDF, Dienstag 20.15 Uhr