Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Zugunglück

Schnellzug in Spanien entgleist

Zur Zoomansicht 25.07.2013 | 07:49 Uhr
Beim schweren Zugunglück in Nordspanien sind am Dienstagabend mindestens 77 Menschen gestorben, mehr als 140 weitere verletzt worden. Der Schnellzug war in einer Kurve entgleist. Die ganze Nacht hindurch suchten Rettungskräfte in den Trümmerbergen nach Opfern.
Beim schweren Zugunglück in Nordspanien sind am Dienstagabend mindestens 77 Menschen gestorben, mehr als 140 weitere verletzt worden. Der Schnellzug war in einer Kurve entgleist. Die ganze Nacht hindurch suchten Rettungskräfte in den Trümmerbergen nach Opfern.Foto: dpa

Bei dem Zugunglück in der Nähe von Santiago de Compostela sind Dutzende Menschen gestorben, mehr als 100 wurden verletzt.

Das schwerste Zugunglück seit Jahrzehnten erschüttert Spanien: Kurz vor dem berühmten Pilgerort Santiago de Compostela im Norden des Landes ist am Mittwochabend ein Schnellzug entgleist. Es gab viele Tote und Verletzte. Den Rettungskräften boten sich am Unglücksort Bilder des Schreckens.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Bahnhöfe in NRW verwahrlosen
Bildgalerie
Bahnhöfe
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Supermodels der 90er
Bildgalerie
Topstars
Diese Models machen Millionen
Bildgalerie
Stars
Autos für die Superreichen
Bildgalerie
Luxuswagen
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Asylanten-Zeltlager in Duisburg
Bildgalerie
Zeltlager
Schulbeginn für I-Dötze
Bildgalerie
Einschulung
Glückwunsch zum Schulanfang
Bildgalerie
Fotostrecke
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Junge WP bei der Gamescon2014
Bildgalerie
Neuheiten
Auftakt Bürgerwoche Ost
Bildgalerie
Werne
Neue Ausstellung
Bildgalerie
Geschichte
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Aus dem Ressort
Beide amerikanischen Ebola-Patienten aus Klinik entlassen
Heilung
Ebola kostet immer mehr Menschenleben. Die Epidemie werde noch lange wüten, warnt die WHO. Hilfsorganisationen befürchten zudem eine Hungerkrise. Nur zwei US-Helfer können Aufatmen. Sie wurden am Donnerstag aus einem Krankenhaus in Atlanta entlassen.
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Autofahrer saßen nach Lkw-Brand auf der A2 stundenlang fest
Anzeige
Lkw-Brand
Sechs Stunden lang standen am Donnerstag die Autofahrer auf der A 2 bei Bad Eilsen im Stau. Grund war ein brennender Lkw-Anhänger. Auch wer in den nächsten Tagen in Richtung Hannover fahren will, sollte sich auf Behinderungen einstellen.
Was bringt die Ice-Bucket-Challenge der deutschen ALS-Hilfe?
Internet-Hype
Es ist ein großer Internet-Hype: Bei der "Ice-Bucket-Challenge" übergießen sich Menschen mit eiskaltem Wasser und bürden die Aufgabe dann drei weiteren auf. Auch Promis machen mit und stellen ihre Kübelduschen-Videos ins Netz. Aber was bringt die Aktion dem eigentlichen Zwecke — an Spenden?
Ermittler setzen im Mordfall Bögerl auf neuen Massengentest
Kriminalität
Mehr als vier Jahre nach dem Gewaltverbrechen an der Bankiersfrau Maria Bögerl sollen DNA-Proben den Ermittlern die entscheidende Spur bringen. Die Polizei hat dazu einen zweiten Massengentest gestartet. Etwa 500 Männer sind dazu aufgerufen, freiwillig eine Speichelprobe abzugeben.