Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Panorama

Schnee überzieht den Osten Deutschlands

19.03.2013 | 10:49 Uhr
Foto: /dapd/Steffi Loos

Der Winter hält sich mit aller Macht in Deutschland: Starke Schneefälle haben die Hauptstadtregion in weiß gehüllt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, gingen bis zum Dienstagmorgen in Berlin und Brandenburg bis zu zehn Zentimeter Neuschnee nieder. In der Hauptstadt war der Räum- und Streudienst nach Angaben der Berliner Stadtreinigung mit 480 Fahrzeugen im Einsatz.

Berlin (dapd). Der Winter hält sich mit aller Macht in Deutschland: Starke Schneefälle haben die Hauptstadtregion in weiß gehüllt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, gingen bis zum Dienstagmorgen in Berlin und Brandenburg bis zu zehn Zentimeter Neuschnee nieder. In der Hauptstadt war der Räum- und Streudienst nach Angaben der Berliner Stadtreinigung mit 480 Fahrzeugen im Einsatz. Der Verkehr in der Hauptstadt rollte nach Angaben der Polizei ohne größere Behinderungen. Allerdings habe es am frühen Morgen eine leicht erhöhte Unfallzahl ergeben, sagte der Sprecher. Zwischen 05.00 und 07.00 Uhr krachte es demnach 36 Mal.

Die DWD-Meteorologen rechneten am Dienstag mit teils anhaltenden Schneefällen im Osten Deutschlands. Besonders treffen sollte es die Ostseeküste und Mecklenburg-Vorpommern mit vereinzelt bis zu 15 Zentimeter Neuschnee. Dort und im Erzgebirge kann es wegen starker Winde auch zu Verwehungen kommen. Die Unwetterwarnungen bleiben für viele Regionen in der Osthälfte Deutschlands auch tagsüber aufrecht.

Ein Verkehrschaos blieb am frühen Morgen in Mecklenburg-Vorpommern aus. Die Polizei registrierte nur wenige witterungsbedingte Unfälle. Vereinzelt kam es jedoch zu Blechschäden.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Mann wurde 13 Jahre als Sklave auf Pferdehof gehalten
Sklaverei
Er musste 15 Stunden am Tag arbeiten, hauste in einem Schuppen zwischen Ratten und wusch sich in einem Trog für Tiere. 13 Jahre lang wurde ein geistig behinderter Mann in Wales wie ein Sklave gehalten. Jetzt wurde sein Peiniger zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Gefälschte Whatsapp-Werbung führt Android-Nutzer in Abofalle
Whatsapp
Zuerst denken, dann klicken – das gilt nicht nur für Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch für Whatsapp-Werbung. Pop-Ups weisen Nutzer darauf hin, dass ihr Abo angeblich bald auslaufe. Dabei können Kunden sehr leicht selbst herausfinden, wie lange ihr Abo tatsächlich noch läuft.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.