Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Youtube

Sarah Kuttner parodiert Youtube-Tutorials mit Pullover-Video

28.05.2013 | 15:48 Uhr
Sarah Kuttner parodiert Youtube-Tutorials mit Pullover-Video
Das kann ich auch, dachte sich wohl Moderatorin Sarah Kuttner und setzte der Fülle an Gebrauchsanleitungen im Internet ihr eigenes Scherz-Tutorial entgegen.Foto: dpa

Essen.  Das Internet ist ein Mysterium: Auf jede Frage scheint es eine Antwort zu wissen - auch auf solche, die man nie gestellt hat. Youtube läuft über mit Videos, die erklären, wie man sich die Nägel lackiert oder die Brauen zupft. Die Moderatorin Sarah Kuttner hat ihre ganz eigene Meinung zu diesen Tutorials.

Schlimm muss es gewesen sein. Damals, als es noch kein Internet gab. Als man noch nicht mit einem Klick erfahren konnte, wie man das Make-up auftragen muss, um wie Angelina Jolie auszusehen. Oder dumm sterben musste, weil auch Mutti nicht wusste, wie man Locken so in Form fönt, dass das Volumen erhalten bleibt. Diese und andere lebenswichtige Tipps werden uns heute frei Haus geliefert, den zahlreichen Tutorials auf der Videoplattform Youtube sei Dank.

Dass diese filmischen Gebrauchsanleitungen mitunter ziemlich albern sein können, inspirierte wohl die Moderatorin und Autorin Sarah Kuttner zu ihrem neusten Werk: einer Tutorial-Parodie, in der sie erklärt, wie man einen Pullover richtig herum anzieht.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>So. Hier ist mein erstes YouTube Tutorial. Über Pullover und wie man das alles richtig macht mit denen.<a href="http://t.co/IYbuYpLEY3" title="http://www.youtube.com/watch?v=ATjeK1cIbak&amp;feature=youtu.be">youtube.com/watch?v=ATjeK1…</a></p>&mdash; Sarah Kuttner (@KuttnerSarah) <a href="https://twitter.com/KuttnerSarah/status/339065710435246080">27. Mai 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Mit der gebotenen Ernsthaftigkeit gibt sie dort zu Protokoll, dass es "ziemlich tricky" sei und sie selbst immer total durcheinander komme. Doch es gibt Hilfe: "Ich habe ein bisschen recherchiert", sagt sie in gespielt dümmlichem Tonfall, "und ich habe ein paar echt ganz gute Tricks rausgefunden."

Pulli anziehen scheint plötzlich hochkomplex zu sein

Trick Nummer eins: "Da, wo hinten ist, ist so'n Schild." Trick Nummer zwei: Da man aber schnell wieder vergesse, ob das Schild vorne oder hinten bedeute, hilft eine Eselsbrücke weiter. "Schild - hinten. In beiden Sachen ist ein 'i', so kann man sich das merken", erklärt Kuttner und kaut dabei verlegen an ihren Fingernägeln.

Bambule
Sarah Kuttners Magazin &#034;Bambule&#034; macht &#034;Lärm im Kopf&#034;

Das TV-Magazin der Moderatorin will sich mit den großen Fragen des Lebens beschäftigen, Politiker interviewen und Zufallsporträts aus der Berliner Szene zeigen. Sarah Kuttner startet am 11. Oktober mit neuen Folgen eine zweite Staffel von "Bambule". Das Wort stammt aus der Gaunersprache.

Das größte Problem aber ist, welche der "super vielen" Öffnungen für welches Körperteil bestimmt ist. Und da werden die Erklärungen dann so kompliziert, dass man tatsächlich glaubt, man hätte es mit einem hochkomplexen Vorgang zu tun. Doch keine Sorge: "Man kann den Pullover auch als Schal tragen, wenn man nicht mehr weiter weiß", rät Kuttner.

Parodie mit ernstem Hintergrund

Dass sich Online-Tutorials auch mit ernsthafteren Hintergedanken parodieren lassen können, zeigt das Video "A crash course to shine". Das Gemeinschaftsprodukt von Volkswagen und der Vloggerin NikkieTutorials war für den kürzlich in Düsseldorf verliehenen deutschen Webvideopreis nominiert und will darauf aufmerksam machen, wie gefährlich es ist, sich zu schminken, während man hinter dem Steuer sitzt. Was zunächst als normales Kosmetik-Tutorial daherkommt, wird so zum Video mit Schockmoment.

Das Angebot an leichter Tutorial-Kost könnte Sarah Kuttner derweil noch auffüllen. Genug Ideen liefern jedenfalls die Kommentare zu ihrem Video. Nutzer casipar etwa bemängelt, sie hätte ruhig mal zeigen können, wie man den Pullover wieder ausziehen kann. Und Stephan SnowOne schreibt verweifelt: "Meine Mama hat mir gerade meinen Pulli aus der Wäsche gegeben. Hat irgendwas von 'auf links gewaschen' gelabert und nun ist das Schild außen. Toll, den kann ich jetzt wegwerfen."

Christine Holthoff


Kommentare
Aus dem Ressort
Kanadier wegen Datendiebstahls mit "Heartbleed" festgenommen
Sicherheit
Im Zusammenhang mit der "Heartbleed"-Sicherheitslücke im Internet ist es in Kanada zu einer Festnahme gekommen. In der Provinz Ontario wurde ein Student in Gewahrsam genommen, der die Sicherheitslücke in der Software OpenSSL ausgenutzt haben soll - um an Sozialversicherungsnummern zu kommen.
Anzeigen wegen Vergewaltigung haben immer seltener Erfolg
Justiz
Eine Vergewaltigung anzuzeigen, kostet viele Frauen ohnehin schon viel Überwindung. Eine neue Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen könnte ihnen die Entscheidung jetzt noch schwerer machen. Sie zeigt, dass die Aussichten auf eine Verurteilung stark gesunken sind.
Zalando zeigt RTL-Reporterin wegen Undercover-Bericht an
Zalando
Nach dem Enthüllungsbericht einer RTL-Reporterin, der die Missstände im Zalando-Logistiklager in Erfurt kritisiert, wehrt sich der Online-Versandhändler rechtlich gegen die Vorwürfe. Die Nutzer von Facebook und Twitter wetterten bereits gegen den Online-Händler.
Wieso sind Eier mal braun, mal weiß? 15 Fakten rund ums Ei
Ostern
Beim Osterfrühstück steht ein kleines, ovales Etwas im Mittelpunkt: Das Ei. Gerade zu dieser Zeit stellen sich Viele Fragen wie: Woran erkenne ich, dass mein Ei aus ökologischer Erzeugung kommt? Wie lange muss das perfekte Ei kochen? Und mit welchen Farben färbe ich zu Ostern eigentlich gut?
Fährunglück in Südkorea - kaum Hoffnung für 300 Vermisste
Unglück
Die Passagiere hörten einen lauten Schlag — dann ging offenbar alles ganz schnell. Eine Fähre mit 460 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der von Südkorea gesunken. Der größte Teil der Passagiere sind Schüler einer Schule bei Seoul. Rund 300 Passagiere werden vermisst. Hoffnung gibt es kaum.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion