Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Panorama

Russischer Weihnachtsmann sendet Neujahrsgrüße an die ISS

29.12.2012 | 10:07 Uhr
Foto: /dapd/NASA

Der russische Weihnachtsmann hat zum bevorstehenden Jahreswechsel eine Botschaft an die sechsköpfige Besatzung der Internationalen Raumstation ISS gesendet. "Unser Haus, die Erde, schickt Euch einen riesigen Gruß", sagte Väterchen Frost (Djed Moros) aus dem Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau. Er freue sich, die Station in festlichem Schmuck zu sehen.

Berlin/Koroljow (dapd). Der russische Weihnachtsmann hat zum bevorstehenden Jahreswechsel eine Botschaft an die sechsköpfige Besatzung der Internationalen Raumstation ISS gesendet. "Unser Haus, die Erde, schickt Euch einen riesigen Gruß", sagte Väterchen Frost (Djed Moros) aus dem Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau. Er freue sich, die Station in festlichem Schmuck zu sehen.

Roman Romanenko, Jewgeni Tarelkin, Oleg Nowizki (alle Russland), Kevin Ford, Thomas Marshburn (USA) und Chris Hadfield (Kanada) berichteten, dass sie das neue Jahr bei einem gemeinsamen Festessen im russischen Segment begrüßen werden. An Bord herrsche "große Vorfreude".

Väterchen Frost wünschte den Männern Erfolg in der Arbeit. "Möge Euch alles gleich beim ersten Mal gelingen", sagte er und lud zusammen mit seiner Begleiterin Snegurotschka (Schneeflöckchen) die Astronauten nach ihrer glücklichen Heimkehr in sein Reich ein.

Die ISS-Besatzung könnte den Jahreswechsel gleich 16 Mal begehen, denn so oft umkreist sie in 24 Stunden die Erde. Offiziell wird aber mit einem alkoholfreien Getränk nur drei Mal auf das neue Jahr angestoßen: Nach der Ortszeit im US-Kontrollzentrum Houston (Texas) und im ZUP sowie nach der Greenwich Mean Time (GMT).

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
WM im Armdrücken - Hessische Power-Frau holt Gold
Kneipensport
Die 43-jährige Hanauerin Camilla Kättström konnte ihren Weltmeister-Titel im litauischen Wilna für den rechten Arm verteidigen. Außerdem konnte sie sich auch den Titel für den linken Arm sichern. Insgesamt standen 19 Athleten in der deutschen WM-Mannschaft.
Badewannen-EM - Schnelle Wannen und ausgefallene Kostüme
Wettbewerb
Sie starten als Kühe, Wikinger oder fliegende Badehosen: Bei der ersten Europameisterschaft im Badewannenrennen zählt vor allem eines - Spaß haben. "Super-Mario und Luigi" aus Kiel sichern sich den Titel und bekamen ein Preisgeld von 200 Euro. Der Veranstalter plant bereits eine WM.
Von Anstich bis Zapfenstreich - Das Wiesn-ABC
Oktoberfest
Was versteht man unter Noagerl? Und was ist Toboggan? Diese und andere wichtige Fragen rund um das Oktoberfest beantwortet das Wiesn-ABC. Damit die Vokabeln beim Besuch auf dem Fest sitzen - egal, ob auf dem Original in München oder auf einem der vielen Ableger.
Deutsche Hinterbliebene von Flug MH17 wollen klagen
Flugzeug-Absturz
Nach dem Flugzeug-Absturz von MH17 über der Ostukraine wollen nun zwei Monate nach dem Vorfall deutsche Hinterbliebene klagen. Der Vorwurf lautet Totschlag durch Unterlassen in 298 Fällen: Die Ukraine habe ihren Luftraum nicht gesperrt und somit den Tod hunderter Menschen in Kauf genommen.
Der gefährliche Einsatz gegen Ebola in Liberia
Epidemie
Die Zahl der Kranken steigt und steigt. Das Team von „Ärzte ohne Grenzen“ kämpft in Liberia um das Überleben der Kranken. Doch das gestaltet sich vor Ort als extrem schwierig. Es gibt zu wenig Helfer und zu wenig medizinische Behandlungszentren. Der tägliche Kampf zermürbt das Pflegepersonal.