"Rock am Ring" geht nach Unwetter weiter

Mit Musik von Bands wie den Beatsteaks, den Foo Fighters und Motörhead geht am Sonntag das Musikfestival "Rock am Ring" zu Ende.

Mendig/Koblenz.. In der Nacht zum Sonntag hätten sich mindestens 50 Anwohner wegen Ruhestörung beschwert, berichtete die Polizei. Eine Frau aus Vallendar sorgte für einen größeren Polizeieinsatz, indem sie behauptete, ihr Nachbar werde mit einer Schusswaffe beim Festival für Ruhe sorgen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass sie dies nur erfunden hatte.

In der Nacht zuvor hatten sich 33 Menschen bei einem Gewitter verletzt. Das Programm wurde zunächst abgebrochen, am Samstagnachmittag konnten die fast 90 000 Rockfans jedoch wie geplant weiterfeiern. Das Festival gastierte erstmals auf dem Flugplatz des Eifel-Städtchens Mendig - und nicht wie zuvor am Nürburgring.