Rekord: Der Eurojackpot lockt mit 90 Millionen Euro Gewinn

Der Eurojackpot liegt bei 90 Millionen Euro.  Lottospieler  aus 16 Ländern nehmen teil.
Der Eurojackpot liegt bei 90 Millionen Euro. Lottospieler aus 16 Ländern nehmen teil.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der Topf bleibt prall gefüllt: Spieler aus 16 europäischen Ländern haben die Chancen auf Riesen-Gewinne. Die Chance liegt bei bei 1 zu 95 Millionen.

Helsinki/Münster.. Mehr als 110 Millionen in zwei Jackpots: Lottospieler aus Europa können an diesem Freitag auf Millionensummen in gleich zwei üppigen Gewinntöpfen im Eurojackpot hoffen. "Die Chance, gleich in zwei Gewinnklassen zum Multimillionär zu werden, hat es in 60 Jahren deutscher Lotteriegeschichte noch nicht gegeben", sagte Westlotto-Sprecher Bodo Kemper am Freitag in Münster. Weil der auf 90 Millionen Euro gedeckelte Jackpot in der ersten Gewinnklasse bei der letzten Ziehung nicht geknackt wurde, ist der Lotterietopf in der zweiten Gewinnklasse inzwischen ebenfalls auf 22 Millionen angewachsen. Auch in den Gewinnklassen darunter schwellen die möglichen Gewinne an.

Glücksspiel Im Gegensatz zum deutschen Traditionsspiel 6 aus 49 tippen beim Eurojackpot Spieler aus 16 europäischen Ländern auf fünf Richtige aus 50 und zwei aus 10 Zusatzzahlen, auch Eurozahlen genannt. Um den 90 Millionen Jackpot zu knacken, müssen alle sieben Zahlen richtig sein. Für einen Gewinn aus dem Jackpot in der Gewinnklasse 2 reicht eine richtige Eurozahl zusätzlich zu den fünf Richtigen.

Westlotto-Sprecher Kemper weist allerdings daraufhin, dass mit den steigenden Gewinnwahrscheinlichkeiten auch die Wahrscheinlichkeit steige, dass mehrere Spieler richtig liegen und sich den Gewinn teilen müssen. Während die Wahrscheinlichkeit, den 90-Millionen-Jackpot zu knacken, bei 1 zu 95 Millionen liegt, liege sie in der zweiten Gewinnklasse schon bei rund 1 zu 6 Millionen. "Es ist immer noch ein unendliches Glücksmoment, der Auserwählte zu sein", sagte Kemper. Die Ziehung findet nach 19 Uhr im finnischen Helsinki statt. (dpa)