Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Panorama

Reich-Ranicki holt Thomas Gottschalk als Kolumnist zur "FAS"

17.10.2012 | 16:29 Uhr
Foto: /dapd/Joerg Koch

Thomas Gottschalk (62) erhält eine Kolumne in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Ein Verlagssprecher bestätigte am Mittwoch auf dapd-Anfrage eine entsprechende Vorabmeldung der Zeitschrift "Bunte".

Frankfurt/Main (dapd). Thomas Gottschalk (62) erhält eine Kolumne in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Ein Verlagssprecher bestätigte am Mittwoch auf dapd-Anfrage eine entsprechende Vorabmeldung der Zeitschrift "Bunte". Demnach wird Gottschalk in der nächsten Ausgabe als neuer Kolumnist vorgestellt, und am 28. Oktober wird seine erste Kolumne im Blatt erscheinen und danach regelmäßig in den folgenden Ausgaben.

Laut "Bunte" war es der besondere Wunsch von Marcel Reich-Ranicki (92), der seit Gründung im Jahr 2001 in diesem Blatt eine sonntägliche Literaturkolumne hat. Besiegelt worden sei die neue Partnerschaft vergangenen Samstag in der Wohnung Reich-Ranickis. Nach Angaben des Sprechers trafen sich die beiden beim Empfang des "FAZ"-Herausgebers Frank Schirrmacher zur Buchmesse. 2008 hatte Reich-Ranicki nach seiner Zurückweisung des Deutschen Fernsehpreises auf offener Bühne Gottschalk das Du angeboten.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

 
Aus dem Ressort
"Schlimmer als die Hölle" - Paar verlor drei Kinder in MH17
MH17-Tragödie
Anthony Maslin und Marite Norris aus Australien verloren ihre drei Kinder beim MH17-Unglück vergangene Woche. Nach einem Urlaub in Europa reisten die Kinder mit ihrem Großvater zurück in die Heimat, um rechtzeitig zum Schulanfang zuhause zu sein. Der offene Brief der Eltern bewegt die ganze Welt.
Münchner Hebamme wegen Mordversuchen im Kreißsaal verhaftet
Mordversuche
Eine Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter im Kreißsaal umzubringen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, bei Kaiserschnitt-Geburten heimlich blutverdünnende Mittel verabreicht zu haben. Das Motiv bleibt unklar. Die Kinder und Mütter sind wohlauf.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Buddha beleidigt? - Kritik an Boris Beckers Urlaubsfoto
Boris Becker
"Kein Stil...kein Respekt". Boris Becker muss sich harsche Kritik wegen eines Urlaubsfotos gefallen lassen. Das Bild zeigt den ehemaligen Tennisprofi auf einer Buddha-Figur sitzend. Er selbst postete den Urlaubsschnappschuss auf der Fotoplattform Instagram - und reagiert nun auf die Anschuldigungen.
Schweizer Polizei wirbt mit Pfefferspray um Polizisten
PR-Panne
Der Polizei im Schweizer Kanton Schwyz mangelt es an Nachwuchs. Mit einer neuen Werbekampagne versuchen die Beamten junge Menschen für ihre Arbeit zu begeistern. "Fehlt deinem Leben die Würze? Wir haben die Lösung", steht auf einem neuen Werbeplakat. Gleich daneben: eine sprühende Pfefferspray-Dose.