Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Panorama

Raubüberfall in Hamburg-Nienstedten

16.09.2012 | 12:43 Uhr
Foto: /dapd/Clemens Bilan

Vier maskierte Männer haben in Hamburg-Nienstedten zwei 40 und 70 Jahre alte Männer in deren Haus überfallen, verletzt und ausgeraubt. Da sich die Überfallenen wehrten, wurden zum Teil auch die Täter verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Hamburg (dapd). Vier maskierte Männer haben in Hamburg-Nienstedten zwei 40 und 70 Jahre alte Männer in deren Haus überfallen, verletzt und ausgeraubt. Da sich die Überfallenen wehrten, wurden zum Teil auch die Täter verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Täter waren am Freitagabend über einen Balkon im ersten Stock ins Haus gelangt, während die Bewohner im Erdgeschoss waren. Als der 40-Jährige im Obergeschoss nachschaute, kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der einige Beteiligte die Treppe hinunterstürzten.

Der 70-jährige Bewohner, der sich zwischenzeitlich mit einem Messer bewaffnet hatte, stach einem Täter in den Bauch. Er wurde daraufhin mit einem Gegenstand niedergeschlagen. Die Bewohner wurden gefesselt und mit Schusswaffen bedroht. Die Täter raubten mehrere Tausend Euro und Schmuck und flüchteten.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Japan macht wieder Jagd auf Delfine
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Isländischer Vulkan Bárdarbunga hört nicht auf zu rumoren
Vulkanausbruch
Die Lava blubbert und brodelt, und die Erde um den Vulkan Bárdarbunga zittert nach dem jüngsten Ausbruch auf Island. Das könnte noch lange so weitergehen, meinen Experten.
Sex-Party in staatlichem Kurhaus löst Empörung aus
Erotik-Treffen
Von Fesselwerkzeugen bis zum Séparée soll alles geboten gewesen sein. In Bayern gibt es Ärger wegen einer Sex-Party im repräsentativen Kurhaus von Bad Reichenhall. Die Kur-GmbH hatte das staatliche Kurhaus für das Erotik-Treffen vermittelt. Das Finanzministerium verlangt einen umfassenden Bericht.
In Japan hat die Jagd auf Delfine wieder begonnen
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Drei Familienmitglieder ersticken in einem Brunnen
Tragödie
Ein Familiendrama schockt eine kleine Gemeinde in Österreich. Ein 54-Jähriger war in einen Brunnen geklettert und erstickte dort. Seine Tochter kletterte auf der Suche nach ihm ebenfalls in den Brunnen und starb ebenfalls. Schließlich stieg auch ihr Ehemann in den Schacht und kam dort ums Leben.