Queen Elizabeth II. feierte 89. Geburtstag mit Parade

Auf den Armen seines Vaters schaute ihr Urenkel Prinz George (1) vom Balkon des Buckingham Palastes dem Treiben zu: Mit einer traditionellen Parade hat Queen Elizabeth II. am Samstag ihren Geburtstag nachgefeiert.

London.. Die Königin, die Ende Juni zum Staatsbesuch in Deutschland erwartet wird, wurde im April 89 Jahre alt. Die öffentliche Feier findet traditionell am zweiten Juni-Samstag in London statt - dann ist in der Regel besseres Wetter als im April.

Dabei dürfte dem zweitjüngsten Mitglied der Königsfamilie - Prinz George - mindestens so viel öffentliche Aufmerksamkeit zuteilgeworden sein wie seiner Großmutter - die eigentlich an diesem Tag im Mittelpunkt des Geschehens steht. Auf Fotos war zu sehen, wie freudig und verzückt der junge Prinz angesichts des Großereignisses war. Zunächst noch im Inneren des Palastes, auf den Armen einer Nanny, verfolgte er aufgeregt und ausgelassen dem Trubel draußen.

Herzogin Kate absolvierte ihren ersten offiziellen Auftritt nach der Geburt ihrer Tochter Charlotte. Sie saß neben Camilla sowie mit Prinz Harry in einer offenen Kutsche. Prinz Charles und sein Sohn William ritten hinter der Kutsche der Königin. Später kam die Familie dann auf dem Balkon des Palastes zusammen, wo George auf dem Arm des Vaters zu sehen war, daneben der Großvater und die Uroma - vier Generationen vereint.

Auffällig auch die Parallelen zur Vergangenheit. So zeigen Aufnahmen aus dem Jahr 1984 Prinz Charles mit dem jungen Prinz William auf dem Arm auf dem Balkon - in eben jener Pose präsentierten sich nun auch Prinz William und sein Sohn.

Bei der Zeremonie "Trooping the Colour" war auch der Ehemann von Queen Elizabeth II., Prinz Philip (94), dabei - in Gardeuniform und Bärenfellmütze. Ursprung der Feier ist eine auf das 18. Jahrhundert zurückgehende Tradition des Vorzeigens der Fahnen oder auch Farben (Colour) der verschiedenen Regimenter und Truppenteile der Streitkräfte.