Das aktuelle Wetter NRW 8°C
USA

Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York

13.08.2012 | 09:00 Uhr
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
Polizisten zielen am Times Square in New York auf den Mann (l.), der ein Messer in der Hand hält.Foto: ap

New York.  Mitten auf dem belebten New Yorker Times Square haben Polizisten einen Mann erschossen. Er soll sie mit einem Messer bedroht haben. Zahlreiche Touristen und Passanten filmten den Vorfall mit ihren Handys. Die Tante des Getöteten wirft der Polizei einen unangemessenen Einsatz von Gewalt vor.

Vor den Augen zahlreicher Touristen und Passanten haben Polizisten auf dem New Yorker Times Square einen Mann erschossen, der sie mit einem Messer bedroht haben soll. US-Medien veröffentlichten am Wochenende Handyvideos von Passanten von dem Vorfall. Auch im Internetportal Youtube sind zahlreiche Aufnahmen davon zu finden.

Auf einem auf der Internetseite des TV-Senders NBC gezeigten Video ist zu sehen, wie der in einem weißen T-Shirt gekleidete Mann vor zahlreichen Polizisten zurückweicht, bevor plötzlich ein Dutzend Schüsse und die Schreie der Passanten zu hören sind.

Mann bedroht Polizisten mit Messer

Ein auf der Webseite der "New York Times" veröffentlichtes Foto eines brasilianischen Touristen zeigt, wie zwei Polizisten ihre Waffen auf den Mann richten, der in seiner Hand offenbar ein Messer hält.

Ein Handyvideo auf der Seite zeigt, wie der vor der Polizei zurückweichende Mann von einem Passanten aufgefordert wird, sich auf den Boden zu legen: "Die werden dich erschießen, Bruder!" Auf den Videos ist zu sehen, wie zahlreiche Passanten mit etwas Sicherheitsabstand den Vorfall filmen.

Vorwurf: Unangemessener Einsatz von Gewalt

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann die Beamten bedroht, diese konnten ihn auch nicht mit Pfefferspray überwältigen. Als der Mann auf die Polizisten zugestürzt sei, hätten sie zwölf Kugeln auf ihn abgefeuert, berichtete NBC.

Mit diesem Messer soll ein Mann Polizisten am Times Square in New York bedroht haben, bevor sie ihn erschossen.

Eine Tante des Erschossenen warf der Polizei einen unangemessenen Einsatz von Gewalt vor: "Man braucht keine zwölf Kugeln, um jemanden zu erschießen", sagte Margaret Johnson der "New York Daily News". Ein Polizeivertreter sagte örtlichen Medien hingegen, die Beamten hätten "angemessen gehandelt".



Kommentare
14.08.2012
21:57
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von anmeldezwang | #13

Tja, wenn in den USA gesagt wird, Waffe weg oder ich schieße, sollte man dem einfach mal Glauben schenken. Das wars wohl mit dem "Times Square ninja".

NYTimes:
But Charles H. Ramsey, commissioner of the Philadelphia Police Department, said officers were trained to aim for “center mass,” not the limbs of a suspect, when using deadly force.
“You can’t just sit and watch people get hacked to death or have an officer get slashed,” Mr. Ramsey added.

Also alles nach Vorschrift gelaufen. Schade, dass es hier nicht auch so ist!

Der Typ hat übrigens auch schon Polizisten mit einem Schraubenzieher bedroht.

13.08.2012
23:18
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Frankiboy51 | #12

Finaler Rettungsschuß geht anders.
Ausser der Achtung vorm Leben fehlt einfach mal ein Fortbildungskurs über Deeskalation.
Ist ja wirklich wie in TV-Serien oder dereinst im Italowestern.

13.08.2012
18:30
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Bronkhorst | #11

Ich habe mir jetzt 7 oder 8 Videos auf YT angesehen. Alle weisen eine miese Qualität auf, sind teils aus über 100m entfernung gefilmt und auf keinem einzigen ist die Schlüsselszene erkennbar.
Da wird man wohl der offiziellen Aussage glauben schenken müssen.

Aber 12 Schüsse? WTF???

13.08.2012
16:27
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Unverkennbar | #10

Guckt euch die Videos an, der Mann wird an eine schlecht einsehbare Stelle getrieben und dann quasi exekutiert. Warum geht man nicht von dem Mann weg, kesselt ihn ein? Haben die USA nicht mehr zu bieten als Hinrichtung von Behinderten und Verrückten? Das sind eher die USA des George Walker Bush als die des Barack Obama.

http://www.youtube.com/watch?v=tTURORGPdko

13.08.2012
15:16
Die US Cops haben doch Taser...
von Ismet | #9

wieso wurde kein Taser eingesetzt? Oder wollten die Cops einfach mal wieder einen Niederschiessen?
Der Staat hat viele Möglichkeiten einen "Aggressor" ohne zu Töten unschädlich zu machen. Aber nein, da wird lieber min. 12-mal auf den Kerl geschossen. Schade das es heute Handycams gibt, somit kann die Polizei diese Tat nicht als Suizid einstufen und zur Tagesordnung zurückkehren.
Ich habe das Gefühl, hier wird die Stadt New York noch sehr hoch bluten müssen (Stichwort Schadensersatzklage)...

13.08.2012
15:13
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Funakoshi | #8

Tja, dumm gelaufen. In Amiland funktioniert manches doch etwas anders, als bei uns. Wer nicht hören will, kann schnell einer "Bleivergiftung" erliegen. Die Reaktionen der Polizei resultieren auch aus der Menge an Polizistenmorden und sie haben nun mal das Recht, alles zum Selbstschutz zu tun. Übrigens, wenn Jemand richtig gut mit so einem "Zachel" umgehen kann, hat er ganz schnell die Entfernung überbrückt und schneidet das Opfer schneller in Scheiben, als man nur "Huh" sagen kann. Da kann man nicht noch gezielt in weniger lebensbedrohliche Stellen schießen, weil sie bei einem beweglichen Ziel nur sehr schwierig zu treffen sind und so mancher selbst mit mehreren Treffern noch in der Lage ist, etwas anzurichten. Übrigens ist es eine irrige Annahme, dass die Beine zu treffen weniger gefährlich sei! Ein "harmloser" Schuss lässt manche Typen erst so richtig rasend werden. Trifft man versehentlich die ganz großen Gefäße, verblutet derjenige in Sekundenschnelle!!!

13.08.2012
13:51
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von chinamann | #7

das nenn ich mal einen wehrhaften staat.
das war ja wirklich nun kein zahnstocher womit der da rumlief
wer mit einer tödlichen waffe polizisten bedroht sollte damit rechnen (zumindest ausserhalb der BRD) das er erschossen wird.
So ein messer kann man auch werfen.
Also gut gemacht !!
Die Bürger und sich selbst geschützt
WÄRE HIER AUCH MAL ANGEBRACHT
hier wirst du angestochen und der typ läuft weiter frei rum
WEHRHAFTER STAAT ???????

13.08.2012
13:50
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Bronkhorst | #6

Mal abgesehen davon, ob man überhaupt hätte schiessen müssen - vor allem gleich 12 mal!!! Schiesst man nicht zuerst auf nicht lebensbedrohliche Bereiche wie z.b. die Beine?

Hab die Videos zwar nicht gesehen, aber das erscheint mir doch sehr übertrieben von der Polizei.

13.08.2012
12:54
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Unverkennbar | #5

Habe mir nun angeschaut, was man auf Youtube so sehen kann. Es sieht nicht so aus, als hätte man versucht, die Lage irgendwie zu deeskalieren. Der Mann wird von 10+ Polizisten durch die Straße getrieben, dann erschossen, alles geht sehr schnell. Nun ist es müßig zu fragen, ob der Mann noch leben würde wenn man ihm etwas Raum gegeben hätte und mit ihm geredet hätte. Die Polizisten haben den Mann wie Bluthunde gehetzt, dazu dieses Rumgeschreie. Schrecklich.

13.08.2012
12:41
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von Unverkennbar | #4

12 Kugeln. Automatikwaffen? Blutrausch? Suicide by Cops.

1 Antwort
Polizisten erschießen Mann auf dem Times Square in New York
von ralli-d | #4-1

"Suicide by Cops" ???

Murder by cops!

Aus dem Ressort
Zwölfjähriger zog Spielpistole - von Polizei erschossen
Panorama
Zu einem tragischen Unglück kam es am Sonntag in der US-Stadt Cleveland. Dort haben Polizisten einen zwölfjährigen Jungen erschossen, nachdem dieser eine Druckluft-Spielpistole in die Hand genommen hatte. Die beiden Beamten wurden vorläufig beurlaubt.
So hart kämpfen Models um den Catwalk bei Victoria's Secret
Mode-Show
Wer es auf den Catwalk der Victoria's-Secret-Show schafft, hat im Model-Business schon viel erreicht. Wie die schönen Mädchen um einen der begehrten Plätze auf dem Laufsteg kämpfen, zeigt jetzt ein Clip der Kult-Modemarke.
Neugeborenes Baby aus Abflussrohr gerettet
Rettung
Im australischen Sydney hörten Radfahrer wimmernde Geräusche. Ein neugeborenes Baby wurde in einem zweieinhalb Meter tiefen, engen Abflussschacht neben einer Autobahn entdeckt. Dann folgte die dramatische Rettungsaktion aus der Kanalisation.
Pete Doherty schreibt offenen Brief aus Entzugsklinik
Drogen
"Es gibt einen Ausweg", ruft ausgerechnet Pete Doherty allen Drogensüchtigen zu. Der englische Sänger kämpfte selbst jahrelang mit seiner Sucht, ist nun aber offenbar auf dem besten Weg, clean zu werden. Eine britische Zeitung veröffentlichte einen offenen Brief von Doherty.
Helene Fischer versteht Humor von Florian Silbereisen nicht
Beziehung
Florian Silbereisen und Helene Fischer mögen bei vielen Dingen auf einer Wellenlänge liegen, beim Thema Humor sind sie sich aber anscheinend ziemlich uneinig. Das verriet der Moderator und Sänger nun in der "NDR Talk Show".
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?