Polizei schlichtet Streit zwischen "Lenin" und "Stalin"

Hier herrschte noch Eintracht: Der echte Lenin (l.) und der echte Stalin auf einem historischen Foto.
Hier herrschte noch Eintracht: Der echte Lenin (l.) und der echte Stalin auf einem historischen Foto.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Wenn die Führer des Weltproletariats in der U-Bahn aufeinander losgehen, sind es wahrscheinlich Doppelgänger. Aber der Streit zwischen ihnen war echt.

Moskau.. Nach einer bizarren Rauferei zwischen "Lenin" und "Stalin" in Moskau sind zwei Doppelgänger der beiden berühmten Sowjetführer von der russischen Polizei vernommen worden.

Den Ermittlungen zufolge habe Stalin-Darsteller Latif Walijew das Lenin-Double Igor Gorbunow in der U-Bahn mit einem Regenschirm geschlagen, sagte Behördensprecher Alexander Rybak am Dienstag der Agentur Interfax zufolge. Grund war demnach, dass "Lenin" künftig mit einem anderen "Stalin" auf dem Roten Platz gegen Geld mit Touristen posieren wolle. "Die beiden Führer des Weltproletariats haben sich mittlerweile mit Konkurrenten zusammengetan", sagte ein Sprecher. (dpa)