Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Halloween

Polizei konnte 200 Eier bei Jugendlichen sicherstellen

Weltweit lief so manche Halloween-Party völlig aus dem Ruder.Foto: AP

In Trier soll nach Polizeiangaben ein 16-Jähriger prügelnd durch die Innenstadt gezogen sein. Der offenbar betrunkene Jugendliche wurde festgenommen, nachdem er mit einem Kumpel vier andere Menschen und einschreitende Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma angegriffen hatte.

Meldung vom 1.11.12
Geister im Partyrausch - Busfahrer durch Eier-Würfe verletzt

Während Millionen Menschen weltweit friedlich Halloween feierten, schlugen einige Chaoten mal wieder über die Stränge. In Wuppertal wurde ein Busfahrer durch Eier-Würfe verletzt, In Bonn beschmierten 17-Jährige Autos mit Rasierschaum. Und in Madrid starben drei Menschen bei einer Massenpanik auf...

Mehrere hundert Eier, 200 Böller, Leuchtraketen und selbst gebastelte Rauchbomben beschlagnahmten Polizisten im Landkreis Esslingen bei Stuttgart. Allein bei einer Kontrolle von sechs Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren im Maillepark in Esslingen wurden 200 Eier sichergestellt. Auch andere deutsche Polizeidienststellen meldeten derartige präventive Eier-Beschlagnahmungen.

In besonderer Art und Weise machten zwei alkoholisierte 17-jährige Jugendliche auf sich aufmerksam. Mit Rasierschaum, Eiern und Ketchup beschmierten sie über 30 Fahrzeuge im Bereich der Bad Godesberger Kronprinzenstraße. Dabei kam auch ein Autospiegel zu Bruch.

Mancher Polizeieinsatz führte aber auch ins Leere: In Hattorf am Harz beobachtete eine besorgte Anwohnerin zwei Geister, die definitiv keine Kinder mehr waren. Polizisten stellten kurz darauf fest, dass es sich nicht um verkleidete Räuber, sondern um Großeltern handelte, die ihren Enkeln einen Schreck einjagen wollten.

  1. Seite 1: Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
    Seite 2: Polizei konnte 200 Eier bei Jugendlichen sicherstellen
    Seite 3: "Erschossene" Frau sorgt für Polizeieinsatz

1 | 2 | 3

Facebook
Kommentare
03.11.2012
07:02
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Dieselpumpe | #10

Wenn Schwachsinn im Volk hoffähig gemacht (wird) werden soll, kommt es eben schon mal zu diversen Nebeneffekten.
Solange es im Kreis derer bleibt die da mitmachen sollte man den Ball flach halten.
Besondere Schutzmaßnahmen sollte man aber forciert aufs normale Volk ausrichten.

02.11.2012
12:50
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Malakostraka | #9

Hat jemand dem Artikel entnehmen könne, wo es Kokain für Kinder gab?
Oder verstehe ich wieder etwas falsch?

1 Antwort
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von eafsat | #9-1

in Manchester gabs Kokain für Kinder, dritte Seite.

02.11.2012
12:45
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Pit01 | #8

Ein dummer Brauch, der aus Irland via USA zu uns gekommen ist. und den Konsum ankurbelt. Mich nervt das nur und ausserdem hat das für uns mit wenig Tradition zu tun

02.11.2012
12:04
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Pase_Lacki | #7

"...andere beschmierten eine Garage mit Zahnpasta..."

Unglaublich, was heute alles in der Zeitung steht. Gibt es nichts wichtigeres? Wenn ich so nachdenke, da hätten wir mit dem Unsinn, den wir im Alter von 8-12 angestellt haben, jeden Tag in der Zeitung stehen müssen.

2 Antworten
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von m.birr | #7-1

Wir haben als Kinder Jugendliche auch viel mehr Unsinn veranstaltet. Nur da gab es noch kein Internet wo man wegen der riesigen Konkurrenz ein Hasenpups zu einem Orkan herauf stuft.

Und gegen das was die Nachkriegsjugend alles so angestellt hat, ist das klingeln nach 21:00 Uhr wohl ein Mückensch....

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von W.B.ausBo | #7-2

So isses ,aber da gab es (hier)noch kein Halloween.:-))

02.11.2012
12:00
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von SarahOB | #6

Man sollte so einen Schwachsinn gar nicht erst zulassen.
Auch wir wurden um 21.15 Uhr wach geklingelt (es gibt Menschen, die müssen auch am Feiertag früh aufstehen). Und was stand vor der Türe? Einige Kinder, höchstens 1. oder 2. Schuljahr, wenn überhaupt, ohne irgendeine Aufsichtsperson!

02.11.2012
10:56
Zum fürchten
von wohlzufrieden | #5

Und Ulbricht hatte doch Recht mit dem Satz: "Müssen wir eigentlich jeden Dreck mitmachen, der aus dem Westen (USA) kommt? Ironie aus.

02.11.2012
09:32
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von nrwfan | #4

Mir geht dieser Halloweendreck nur noch auf den Senkel. Um 21:00 Uhr schellten irgendwelche durchgeknallten halbwüchsigen bei uns Sturm. Unser 15 monate alter Sohn war natürlich wach und schrie wie am Spieß. "Immatrielle Welt" hin oder her. Am liebsten hätte ich diesen Vollhonks saures gegeben. Müssen wir eigentlich jeden Schwachsinn mitmachen?

2 Antworten
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von kadiya26 | #4-1

Klasse Kommentar! Herrlich :-)

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von blaube | #4-2

Besser kann man es nicht kommentieren. Dank!

02.11.2012
08:29
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von ansurst | #3

Es wird immer noch weit weniger gesoffen und geprügelt als beim echten Karneval.

albern ist beides allemal.

02.11.2012
08:24
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von hasselklaus | #2

Dieser Karneval für Arme, ein fragwürdiger Import aus USA, ist doch schon wieder out !

02.11.2012
08:13
Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von JOJOJONNY | #1

Wir geben durch Halloween jedes Jahr alten keltischen Göttern Macht und Einfluss auf unser Leben. Diese forderten jährlich zum Samhain-Fest (die Nacht auf den 1.November) Menschenopfer, hauptsächlich die in dem vergangenen Jahr geborenen Erstgeburten.
Nun wundern sich die Medien darüber, dass diese Götter ihren Einfluss dazu nutzen wieder Menschen und Kindesopfer zu bekommen. Das war absehbar, wenn man die Augen nicht davor verschließt, dass es eine materielle und eine immatterielle Welt gibt.

6 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von CaptainFuture | #1-2

Ja Menschen tun seltsame Dinge um höheren Mächten zu huldigen. Manche werfen Eier, andere lenken Flugzeuge in Hochhäuser.

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Erpunktkapunkt | #1-3

@DerHeinzer: Ganz richtig, aber wir leben auch in einer Zeit, in der Verschwoeungstheorien und Esoterik Hochkonjunktur haben. Man beachte nur die ganzen unzaehligen Schwurbelbuecher zu 2012. Hinzu kommen harmlose Dinge wie Pendeln, der Mond etc und schon ernstzunehmende Geistesverirrungen wie der Glaube an Chemtrails (die Illuminaten wollen uns fast alle vernichten), eine feinstoffliche Welt, Germanisch Neue Medizin, Deutsche in Flugscheiben, die im Erdinnern am Suedpol leben und Dieter Broers (+Konsorten) und ihr Gefasel von einem Polsprung 2012. Damit geht auch der Glaube an eine Jenseits - und Goetterwelt einher.

Wenn man sich mal im Netz umguckt, dann faellt man vom Glauben ab, welchen Theorien einige Menschen anhaengen. Und dabei handelt es sich keinesfalls nur um Leute, die keine Bildung genossen haben.

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von JOJOJONNY | #1-4

Genau ds meinte ich mi dem Begriff Götter. Dieser Begriff wird zwar allgemein abgelehnt, aber wie Erpunktkapunkt erklärt hat, suchen sich die Menschen dann "Ersatzgötter" oder anderen Gottesersatz.
Wobei Verschwörungstheorien und Weltuntergangsszenarien die harmloseren Versionen sind und jede Form der Esoterik, Wahrsagerei, Geisterbeschwörung diegefährlichere sind, wa in Hexen- und Satanskulten gipfelt.

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von Schustersrappen | #1-5

@ JOJOJONNY

Ihr Dealer hat Ihnen mal wieder viel zu starkes Grass verkauft. Sie sollten Ihren Konsum mal etwas reduzieren.

Kokain für Kinder, Busfahrer verletzt - Halloween-Feiern eskaliert
von hhubertsen | #1-6

Endlich sieht das mal einer realistisch. Sofort alle Dementoren aussenden, um dieses Unwesen nach Askaban zu verdammen.

Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Aus dem Ressort
Hitler-Aquarell erzielt bei Versteigerung 130.000 Euro
Hitler-Aquarell
Für 130.000 Euro ist ein von Adolf Hitler gemaltes Aquarell am Samstag in Nürnberg von einem anonymen Käufer ersteigert worden. Das Bild gehe vermutlich in den Nahen Osten, sagte eine Sprecherin des Auktionshauses. Insgesamt zwölf Interessenten hätten bei der Versteigerung mit geboten.
Verband plant wegen E-Zigaretten-Warnung Millionenklage
Klage
Weil das NRW-Gesundheitsministerium vor E-Zigaretten gewarnt hatte, will der Verband des E-Zigarettenhandels die Landesregierung auf 90 Millionen Euro Schadenersatz verklagen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte entschieden, dass die Flüssigkeiten für E-Zigaretten weiter frei verkauft werden dürfen.
Partygast schießt und verletzt 11 Menschen in Athener Lokal
Schießerei
Ein Mann hat in einem Nachtlokal in der griechischen Hafenstadt Piräus um sich geschossen und elf Menschen verletzt. Nach Angaben der Polizei wurden drei der Opfer schwer verletzt. Das Motiv für die Schüsse war zunächst völlig unklar. Der mutmaßliche Täter ist laut Medienberichten polizeibekannt.
UN-Generalsekretär sieht Chancen zum Sieg über Ebola
Panorama
Ban Ki Moon sieht einen Hoffnungsschimmer - wenn die internationale Gemeinschaft den Kampf gegen Ebola verstärkt. Dann könnte die Krankheit möglicherweise bis Mitte kommenden Jahres eingedämmt zu werden. Die WHO warnt vor einer weiter großen Ansteckungsgefahr auch für Hilfskräfte.
Christmas-Song von „Band Aid 30“ - wohltätiges Fremdschämen
Ebola-Hilfe
30 Jahre nach Erscheinen von „Do They Know It's Christmas“ hat Bob Geldof eine Neuaufnahme des Songs in Auftrag gegeben, um Spenden im Kampf gegen Ebola zu sammeln. Campino (Toten Hosen) trommelte nationale Künstler für eine deutsche Version des Titels zusammen. Über den Text lässt sich streiten.