Polizei fahndet europaweit nach Täter

Lüneburg..  Nach dem gewaltsamen Tod von zwei Frauen in Lüneburg fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Ehemann von einem der beiden erstochenen Opfer. Der Mann steht unter dringendem Tatverdacht, am Sonntagnachmittag seine 32 Jahre alte Frau und eine 33 Jahre alte Bekannte mit zahlreichen Messerstichen getötet zu haben.

„Wir suchen europaweit nach dem Mann“, sagte Polizeisprecher Kai Richter. „Ein internationaler Haftbefehl ist beantragt, wir ermitteln wegen zweifachen Mordes.“ Der Tatverdächtige sei auf der Flucht. „Möglicherweise ist er noch mit einem blauen VW-Golf unterwegs“, sagte Richter.

Nach einem Medienbericht hatte das Ehepaar drei Kinder im Alter von acht, neun und elf Jahren. Diese waren demnach zur Tatzeit nicht zu Hause. Sie seien jetzt bei Verwandten, die sich um sie kümmerten, so die Polizei.

Das Ehepaar sei bislang unauffällig gewesen, hieße es. Zwischenfälle etwa wegen häuslicher Gewalt seien den Behörden nicht bekannt. Das zweite Opfer hinterlässt laut NDR zwei Kinder im Alter von vier und sieben Jahren.