Peter Maffay erhält Leibniz-Ring

Der Musiker Peter Maffay (65) ist mit dem Leibniz-Ring-Hannover ausgezeichnet worden. Maffay habe als Sänger, Komponist und Produzent internationale Musikgeschichte geschrieben, begründete die Jury des Presse Clubs Hannover die Wahl des gebürtigen Rumänen. 

Hannover.. Darüber hinaus verstehe es der 65-Jährige in allen seinen sozialen Engagements, benachteiligten Menschen in Deutschland eine Stimme zu geben. Als Laudator war SPD-Chef Sigmar Gabriel eingeladen.

Der Leibniz-Ring wird an Persönlichkeiten oder Institutionen verliehen, die Herausragendes geleistet haben. Maffay ist bereits der 18. Preisträger. Im vergangenen Jahr erhielt die CDU-Politikerin Rita Süssmuth den Leibniz-Ring. Frühere Preisträger sind unter anderem Nobelpreisträgerin Shirin Ebadi, Altbundespräsident Roman Herzog sowie Teresa Enke, die Witwe des 2009 gestorbenen Torwarts Robert Enke.

Die Auszeichnung ist nach dem Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz benannt, der Ende des 17. Jahrhunderts in Hannover wirkte. Der Ehrenring wurde - wie in jedem Jahr - von einer Goldschmiedin individuell für Maffay gestaltet. Acht Goldsymbole - darunter der Drache Tabaluga und ein Totenkopf - stehen jeweils für eine Facette im Leben des Künstlers.