Per Skype kostenlos mit der ganzen Welt telefonieren

Telefonieren über das Internet ist bequem und kann sogar kostenlos sein.
Telefonieren über das Internet ist bequem und kann sogar kostenlos sein.
Foto: IMAGO
Was wir bereits wissen
Programme wie Skype bringen die Familie vor dem Bildschirm zusammen. Die wichtigsten Fragen rund um den Telefon-Internetdienst.

Essen..  Dem Geschäftspartner in Übersee den neuen Prototyp präsentieren? Die Tochter im Au-Pair-Jahr am Handybildschirm nach Neuigkeiten fragen, ohne dass der Gebührenzähler tickt? Programme für das Telefonieren über das Internet machen es möglich, das bekannteste heißt Skype. Was Sie über Videotelefonie wissen müssen.

Was kann Skype?

Viel. Mit Skype kann man nicht nur Daten versenden und chatten, mit Skype kann man auch über das Internet telefonieren. Ist die Internetverbindung schnell genug, funktionieren sogar Videotelefonate.

Wo bekomme ich das Programm und was kostet es?

Sie gehen auf www.skype.com und laden es sich herunter. Es funktioniert auf allen herkömmlichen Betriebssystemen und auch auf fast allen Smartphones und Tablets. Skype ist grundsätzlich kostenlos. Nur bei Nutzung einiger Zusatzfunktionen fallen Gebühren an.

Was brauche ich, um Skype nutzen zu können?

Kommt darauf an, was Sie alles machen wollen. Das wichtigste ist, dass Sie Internet-Zugang haben. Und den am besten unbegrenzt, also eine Flatrate. Das reicht, um Nachrichten zu versenden oder über das Internet zu telefonieren.

WhatsApp Will man sich beim Telefonieren auch sehen, sind natürlich auf beiden Seiten Kameras nötig, so genannte Webcams. Die sind in den meisten Smartphones und Tablets und in vielen Laptops eingebaut. Normale PC lassen sich nachrüsten.

Ich bin kein Computer-Experte. Kann ich Skype trotzdem nutzen?

Ja. Skype ist unter anderem deshalb so beliebt, weil es einfach zu bedienen ist. Die Installation ist unproblematisch, und einmal installiert müssen Sie nur einen Nutzernamen und ein Passwort aussuchen, dann kann es losgehen. Falls es doch einmal hakt, gibt es im Internet viele gute und kostenlose Anleitungen.

Wen kann ich mit Skype anrufen?

Grundsätzlich jeden, der ein Telefon oder einen Computer hat. Der Rechner muss allerdings gerade eingeschaltet sein, damit der Skype-Anruf, der sich akustisch bemerkbar macht, angenommen werden kann. Hat die Gegenseite das Programm auch installiert, sind die Anrufe kostenlos, egal, wo sich die Gesprächspartner aufhalten.

Digital Vorsicht ist allerdings geboten, wenn sie mit ihrem Handy außerhalb eines W-Lan Netzes skypen. Eine Stunde pure Internettelefonie verschlingt nämlich bis zu 60 Megabyte Daten – mit Videoübertragung sogar ein Vielfaches. Und denken Sie dran: Auch wenn sie über Skype angerufen werden, verbrauchen sie Daten.

Was ist mit Leuten, die Skype nicht installiert haben?

Mit Skype lassen sich auch herkömmliche Festnetzanschlüsse oder Handys anwählen. Diese Anrufe kosten allerdings Geld, wenn auch meist weniger als ein Anruf über die klassische Leitung. Aktuelle Preise finden sie auf der Skype-Seite im Internet.

Wie finde ich andere bei Skype?

Über das eingebaute Telefonbuch. Darüber können andere Nutzer Sie finden. Unter Ihrem echten Namen oder – wenn Ihnen das lieber ist – nur unter Ihrem Nutzernamen.

Wie ist eigentlich die Sprachqualität bei Skype?

Grundsätzlich so gut, wie die Internetverbindung, die man gerade hat. Ist die gut, werden Sie keinen Unterschied zur herkömmlichen Telefonie merken. Ist sie schlecht, wird empfohlen, alle unbenötigten Programme auf dem Computer während des Telefonierens zu beenden.