Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sex-Irrtümer

Zweifelhafte Sex-Rekorde - nicht zum Nachmachen empfohlen

Funktionen
Männer und Frauen - ein schwieriges Thema. Ganz besonders, wenn es ums Thema Sex geht.Foto: Thinkstock

Irrtum 7: Nach 1000 Schuss ist Schluss

"Männer haben kein fixes Sperma-Reservoir, das irgendwann erschöpft ist", beruhigt Hoffmann. Sperma werde im Körper ständig nachproduziert wie andere Flüssigkeiten auch. Nebenbei räumt er mit einem anderen weitverbreiteten Gerücht auf: "Männer können keinen Samenstau bekommen."

Das Gefühl, dringend Sex haben oder onanieren zu müssen, entstehe vor allem durch den Blutstau, wenn Penis und Hoden im Zustand sexueller Erregung längere Zeit angeschwollen sind. Dadurch können sich auch schon mal Muskeln verkrampfen.

Die höchste Zeugungsfähigkeit hätten Männer, die regelmäßig Sex hätten oder masturbierten, so Hoffmann. Studien hätten gezeigt, dass Sperma, das zu lange in den Hoden lagere, mehr DNS-Schäden aufweise. Gleichzeitig führe zu häufiges Onanieren in kurzer Zeit aber auch dazu, dass man vorübergehend unfruchtbar würde. "Der Spermavorrat ist nicht für Rund-um-die-Uhr-Verkehr gedacht", sagt Hoffmann.

Irrtum 8: Öfter als fünfmal am Stück kann ein Mann nicht kommen

Falsch, sagt Hoffmann. Wie viele Orgasmen ein Mann am hintereinander erreichen könne, sei zwar sehr stark von der betreffenden Person abhängig, aber er erinnert sich an eine Studie, in der er es einem "jungen, sehr sportlichen Mann" gelungen sei, 16-mal in einer Stunde zu kommen. "Das ist aber absolut alles andere als normal", sagt Hoffmann.

Mit zunehmendem Alter brauche der Körper immer länger, um wieder startklar zu sein. Unklar ist übrigens, ob die Taktik, vor einem Date zu onanieren, um nicht zu schnell zu kommen, erfolgversprechend sei. "Da gibt es sich widersprechende Studien", sagt Hoffmann. Eine gehe davon aus, dass der Körper nach dem Onanieren mit Testosteron aufgeladen sei und der Mann dadurch sogar schneller zum Orgasmus komme. Die andere behaupte das Gegenteil: Durch das Onanieren könne der Orgasmus verzögert werden.

Sexualkunde in Herne

 

Kommentare
22.12.2012
20:39
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
von hetzmichnicht | #22

Nichts mit *Sommerloch*

wir schreiben den 22.12.2012 und es *steht* noch online^^

Jeder *Klick* ein *Hit*. . . . = Einnahmen

Aus dem Ressort
Eisbaden, Spinne halten - Dinge, die Frauen machen sollten
Buch-Neuerscheinung
Realistisch oder absurd? Journalistin Bettina Cramer hat in ihrem neuen Buch "66 1/2 Dinge, die eine Frau im Leben machen sollte" eine To-Do-Liste...
Bräutigam zu betrunken - Pfarrer verweigert Trauung
Hochzeit
Weil der Bräutigam zu betrunken war, hat sich ein Pfarrer in Australien geweigert, die Eheschließung vorzunehmen. Daraufhin wurde der Mann so...
Gute Gründe, Single zu sein - und gute dagegen
Valentinstag
Bei den Lebenseinstellungen von überzeugten Singles und Ehepaaren prallen Welten aufeinander. Während die einen ihre Freiheit genießen, freuen sich...
Trotz Bussi - Paartherapeut sieht kaum Hoffnung für Wulffs
Wulff-Ehe
Christian und Bettina Wulff – sie begrüßten sich vor Gericht mit Bussi. Noch ist das Ehepaar verheiratet, doch die Trennung ist beschlossene Sache....
Ruhr-Uni-Forscher entdecken Hormon, das Männer treu macht
Treue
Weshalb sind sich Paare treu? Alles ein biologischer Mechanismus, sagen Forscher der Ruhr-Uni Bochum und des Bonner Universitätsklinikums. Sie sind...
Fotos und Videos
Heute schon geküsst?
Bildgalerie
Tag des Kusses
Erotikmesse in Düsseldorf
Bildgalerie
Eros & Amore
So sexy ist das Landleben
Bildgalerie
Bauernkalender
Helmut Kohl
Bildgalerie
Jubiläum
article
7063255
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/partnerschaften/auf-die-laenge-kommt-es-an-die-zehn-groessten-sex-irrtuemer-id7063255.html
2012-09-06 15:37
Sex,Sexualität,Geschlechtsverkehr,Männer,Frauen,Liebe,Beziehung,Partnerschaft
Partnerschaften