Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sex-Irrtümer

"Wenn Männer immer könnten, würde sich Viagra nicht so gut verkaufen"

Funktionen
Männer und Frauen - ein schwieriges Thema. Ganz besonders, wenn es ums Thema Sex geht.Foto: Thinkstock

Irrtum 3: Männer können immer

Dass das so nicht stimme, lasse sich schon an den Verkaufszahlen von Viagra und ähnlicher Produkte ablesen, sagt Hoffmann. Aber auch wissenschaftliche Erkenntnisse würden diese - besonders von Männern gern aufgestellte - These wiederlegen. So hätten bei Umfragen zwischen 7 und 18 Prozent der Männer über Erektionsprobleme geklagt.

Männer können nicht immer. Für die Sexual-Wissenschaftler ist das längst geklärt, dennoch hört man diese These immer wieder. Foto: Thinkstock

In der Wissenschaft streitet man sich allerdings über die Ursachen. Der US-Sexualtherapeut Marty Klein behauptet laut Hoffmann, er habe in den seltensten Fällen körperliche Ursachen für Erektionsprobleme entdeckt, dafür vielfach seelische und soziale Faktoren ausgemacht. Allerdings, so Hoffmann, gibt es von Durchblutungsstörungen bis zur Verwendung bestimmter Medikamente oder Drogen verschiedenste Ursachen auf körperlicher Ebene.

Und selbst wenn körperliche Beschweden der Auslöser für Erektionsprobleme sind, kommt die Psyche schnell wieder ins Spiel: "Wer einige Male Probleme hatte, der fürchtet beim nächsten Versuch, dass es wieder schief gehen könne", sagt Hoffmann. Das steigere den Druck so sehr, dass ein Scheitern wahrscheinlicher wird.

Irrtum 4: Nur Frauen werden Opfer von sexueller Gewalt in Beziehungen

"Das ist nicht nur in der Gesellschaft lange Zeit die Annahme gewesen, sondern auch unter Experten", sagt Hoffmann. Eine neue Untersuchung habe aber ergeben, dass beide Seiten mit dieser Annahme falsch lagen: "Acht Prozent der Frauen haben zugegeben, ihren Mann schon einmal sexuell genötigt zu haben." Der Anteil der gepeinigten Frauen ist etwas höher: Zwölf Prozent gaben an, vom Partner zu sexuellen Handlungen gezwungen worden zu sein.

Diese Zahlen seien überraschend, sagt Hoffmann, weil es keine Kriminalitätsstatistik gebe, in der sie sich auch nur ansatzweise wiederfänden. "Schon bei häuslicher Gewalt gegen Männer gibt es eine riesige Dunkelziffer , aber bei sexueller Gewalt ist sie anscheinend noch größer."

Kommentare
22.12.2012
20:39
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
von hetzmichnicht | #22

Nichts mit *Sommerloch*

wir schreiben den 22.12.2012 und es *steht* noch online^^

Jeder *Klick* ein *Hit*. . . . = Einnahmen

Fotos und Videos
Heute schon geküsst?
Bildgalerie
Tag des Kusses
Erotikmesse in Düsseldorf
Bildgalerie
Eros & Amore
So sexy ist das Landleben
Bildgalerie
Bauernkalender
Helmut Kohl
Bildgalerie
Jubiläum
article
7063255
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
Auf die Länge kommt es an? Die zehn größten Sex-Irrtümer
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/partnerschaften/auf-die-laenge-kommt-es-an-die-zehn-groessten-sex-irrtuemer-id7063255.html
2012-09-06 15:37
Sex,Sexualität,Geschlechtsverkehr,Männer,Frauen,Liebe,Beziehung,Partnerschaft
Partnerschaften