Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Waldbrand

Panik wegen Waldbrand auf Mallorca - Viele Häuser evakuiert

26.07.2013 | 23:04 Uhr
Panik wegen Waldbrand auf Mallorca - Viele Häuser evakuiert
Mit Hubschraubern bekämpft die Feuerwehr einen Waldbrand im Westen Mallorcas.Foto: afp

Madrid.  Im Westen der spanischen Ferieninsel Mallorca ist ein Waldbrand ausgebrochen, den die Feuerwehr bislang nicht hat unter Kontrolle bringen können. In der Nähe con Andratx wurde Häuser evakuiert und Landstraßen gesperrt, berichtete das spanische Fernsehen.

Ein großer Waldbrand hat auf Mallorca Hunderte Menschen in Panik versetzt. Das am Freitag in der Nähe von Andratx im Westen der spanischen Ferieninsel um die Mittagszeit ausgebrochene Feuer war am späten Abend laut Medien immer noch außer Kontrolle.

Mindestens 24 Häuser seien evakuiert und zwei Landstraßen gesperrt worden, berichtete das spanische Fernsehen unter Berufung auf Feuerwehr und Rettungsdienste. Die Arbeit von 130 Feuerwehrmännern sowie von Polizisten und Helfern des Zivilschutzes werde von starkem Wind behindert, der die Ausweitung der Flammen begünstige, hieß es.

Bei den Löscharbeiten wurden den Angaben zufolge vier Flugzeuge und drei Hubschrauber eingesetzt. Die Länge der Feuerfront werde auf sechs Kilometer geschätzt, hieß es. Das Feuer war aus zunächst unbekannten Gründen in der Gegend von Sa Coma Calenta ausgebrochen. Man vermute fahrlässiges Verhalten von Wanderern, ließen die Behörden wissen. Die Regionalregierung der Balearen beantragte unterdessen die Unterstützung der Militärischen Nothilfeeinheit UME. (dpa)



Kommentare
27.07.2013
09:14
Panik wegen Waldbrand auf Mallorca - Viele Häuser evakuiert
von Papageiengeplapper | #1

"Man vermute fahrlässiges Verhalten von Wanderern, ließen die Behörden wissen" - wers glaubt. Zum Wandern ist es im Sommer auf Mallorca viel zu heiss, daher wird dort auch überwiegend im Frühjahr und Herbst gewandert. Bisher hatten solche Brände ganz andere Ursachen.

Aus dem Ressort
Elf Schwerverletzte bei Busunfall in Brandenburg
Unfall
Bei einem Reisebusunfall auf der Autobahn 10 bei Niederlehme in Brandenburg sind am Sonntagmorgen elf Menschen schwer verletzt worden. Ein polnische Bus war am Sonntagmorgen eine Böschung hinab gestürzt. Er kam aus Nordrhein-Westfalen und war auf dem Weg nach Nordpolen.
Explosion in Londoner Hotel -"Plötzlich war es stockdunkel"
Unglück
Ein lauter Knall, bebende Fußböden und Dunkelheit: Kurz vor Mitternacht wurden die Gäste des Londoner Nobelhotels Hyatt Regency aus dem Schlaf gerissen. Die Explosion ist vermutlich von einer leckgeschlagenen Gasleitung verursacht worden. Einige mussten im Nachthemd das Haus verlassen.
Schütze von Newtown blieb vor Blutbad drei Monate im Zimmer
Massaker
Vor fast zwei Jahren löste das Massaker an der Grundschule in Newtown weltweit Erschütterung aus. Ein neuer US-Untersuchungsbericht gibt Einblicke in die Entwicklung des Täters. Es gab Warnzeichen, die offenbar nicht richtig verstanden wurden.
Hitler-Aquarell erzielt bei Versteigerung 130.000 Euro
Hitler-Aquarell
Für 130.000 Euro ist ein von Adolf Hitler gemaltes Aquarell am Samstag in Nürnberg von einem anonymen Käufer ersteigert worden. Das Bild gehe vermutlich in den Nahen Osten, sagte eine Sprecherin des Auktionshauses. Insgesamt zwölf Interessenten hätten bei der Versteigerung mit geboten.
Verband plant wegen E-Zigaretten-Warnung Millionenklage
Klage
Weil das NRW-Gesundheitsministerium vor E-Zigaretten gewarnt hatte, will der Verband des E-Zigarettenhandels die Landesregierung auf 90 Millionen Euro Schadenersatz verklagen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte entschieden, dass die Flüssigkeiten für E-Zigaretten weiter frei verkauft werden dürfen.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?